Bemerkung statt Note

SCHWEICH. Am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium (DBG) in Schweich kehrt keine Ruhe ein: Nun hat die Beurlaubung des Schulleiters Heinrich Bentemann auch Auswirkungen auf die Schüler. Auf einigen Halbjahreszeugnissen fehlten Noten in Fächern, die von Bentemann unterrichtet wurden.

"Wegen Beurlaubung des Fachlehrers wird die Note Musik zurzeit ausgesetzt." Diese Bemerkung fand sich am Freitag auf einigen Zeugnissen von Schülern des Schweicher DBG. Auch in Französisch fehlten bei einigen Schülern die Noten. Hintergrund sind die Auseinandersetzungen um die Beurlaubung des Schulleiters Heinrich Bentemann vor Weihnachten (der TV berichtete). Betroffen waren die Klassen, die Bentemann in Musik und Französisch unterrichtet hat. Einige Eltern werfen ihm vor, die Noten nicht weitergegeben zu haben. Nach Darstellung von Bentemanns Anwältin Margit Bastgen konnte der Schulleiter keine Noten vergeben, da er seit seiner Beurlaubung keinen Zugang zu seinem Büro in dem evangelischen Gymnasium habe und damit auch keinen Zugriff auf die Schülerhefte. Eine objektive Benotung sei deswegen nicht möglich gewesen. Viele Eltern sind daher sauer auf Bentemann. "Ein Armutszeugnis" sei das Verhalten des Schulleiters, sagten Eltern gestern. Das sei wiederum ein Beweis dafür, dass es ihm gar nicht um die Kinder gehe. Ein Thema - von vielen -, das sicherlich beim heutigen Elternabend in Schweich heiß diskutiert werden wird. Bentemann ist nach TV-Informationen dazu nicht eingeladen.Unterdessen schießen weiterhin die Gerüchte ins Kraut. Etwa, dass die Schule finanziell am Abgrund stehe, unter anderem weil viele Eltern die Zahlungen in den Schulverein aufgrund der Querelen eingestellt hätten und die Zahl der Anmeldungen zurückgegangen sei.

Die Spenden würden immer Schwankungen unterliegen, sagte der Sprecher des evangelischen Kirchenkreises Trier, Jörg Weber, auf Anfrage. Derzeit könnten noch keine Aussagen über Zu- oder Abnahmen von Einnahmen gemacht werden.

Die Finanzen der Schule stehen auf drei Säulen: Spenden von Eltern und anderen, Zuschüsse vom Land und einer jährlichen Unterstützung des Kirchenkreises in Höhe von 250 000 Euro. Diese dienten als Rücklage für Abnutzungs-Reparaturen, sagte Weber. An der finanziellen Situation des DBG habe sich nichts verändert: "Der Haushalt 2007 ist aufgestellt und ausgeglichen", so der Kirchensprecher.

Keine Auskünfte zum Spendenaufkommen, Anmeldezahlen und zu Gründen, die zur Beurlaubung Bentemanns geführt haben, gab es vom Vorstand des Schulträgers, der Dietrich-Bonhoeffer-Stiftung.