1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Beschäftigte im Reinigungsgewerbe bekommen mehr Geld

Beschäftigte im Reinigungsgewerbe bekommen mehr Geld

Ab März beträgt der neue Mindestlohn für Gebäudereiniger 9,80 Euro pro Stunde. Darauf konnte sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit Vertretern der Reinigungsbranche einigen.

Damit erhalten Beschäftigte der Branche 25 Cent mehr pro Stunde als das bisher der Fall war.
Der Bezirksverband der IG BAU fordert die Arbeitnehmer der Branche dazu auf, ihre Lohnabrechnungen zu kontrollieren. Die Lohnerhöhung ist verbindlich und muss von jedem Unternehmen in der Branche gezahlt werden. Auch der Mindestlohn für Reinigungskräfte, die im Außenbereich arbeiten, ist gestiegen. Dies gilt unter anderem für Glas- und Fassadenreiniger sowie Fensterputzer. Ihr Stundenlohn erhöht sich auf 12,98 Euro pro Stunde.
Im Kreis Trier-Saarburg sind nach aktuellen Angaben der Arbeitsagentur rund 990 Menschen in der Gebäudereinigung beschäftigt. red