Besuch aus Polen

TRIER. (red) Vier Tage lang war eine Delegation aus der Wojwodschaft Kleinpolen, aus Krakau, zu Besuch in Rheinland-Pfalz, um sich einen Eindruck über das Bildungssystem zu machen. "Die Verbindung der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) mit Polen ist äußerst wichtig für die deutsch-polnische Zusammenarbeit und schafft wichtige Vergleichsmöglichkeiten in der Bildung", sagte ADD-Präsident Josef Peter Mertes.

Mitarbeiter der ADD führten Schulaufsichtsleiter Janusz Szklarczyk, Oberschulrätin Aniela Kaminska und den Schulrat Mariusz Maziarz quer durch Rheinland-Pfalz. Neben dem Besuch von zahlreichen Schulen wie die Regionale Schule in Simmern, das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums und die Levana-Schule in Schweich, die BBS in Ingelheim sowie das Max-von-Laue-Gymnasium Koblenz, stand ein Besuch im Bildungsministerium und in der ADD selbst an. Ob Stadtbesichtigungen in Trier und Andernach, Besuche des Feller Markts oder des Archälogieparks Belginum in Morbach - neben dem dienstlichen Programmpunkten kamen auch der kulturelle Aspekt nicht zu kurz.