Besuch im Kükenheim

Die Tigerentengruppe des Kindergartens Waldrach hat sich bei Wilhelm Naumes, dem Vorsitzenden des Geflügelzuchtvereins Trier, über Küken und ihre Entstehung informiert.

Waldrach/Trier. (cus) Wilhelm Naumes nutzt gerne Gelegenheiten, die Öffentlichkeit und insbesondere Kinder über die Arbeit des Geflügelzuchtvereins Trier zu informieren. Ein Besuch einer Waldracher Kindergartengruppe bei ihm zu Hause löste helle Begeisterung unter den Kindern aus. Sie freuten sich, dass sie Küken aus der Nähe betrachten und in der Hand halten durften. Auch die beiden Erzieherinnen waren beeindruckt.

Die Besucher erfuhren, wie das Küken im Ei entsteht, sich in der Geburtsphase aus dem Ei befreit und dann vom Züchter unter eine Wärmelampe gebracht wird. Über die Ostereier-Kinderüberraschung, die es am Schluss des Besuches gab, freuten sich die Kinder natürlich auch.

Wer mehr über Küken wissen will, kann noch bis zum 18. April die Trier-Galerie in der Fleischstraße besuchen. Dort steht Wilhelm Naumes täglich von 13 bis 15 Uhr mit Küken und Schaubrüter Rede und Antwort. Die Küken sind dort auch in der restlichen Zeit zu bewundern.

Mehr von Volksfreund