Betrunken und gewalttägig: Trierer Polizei nimmt Schläger in Gewahrsam

Betrunken und gewalttägig: Trierer Polizei nimmt Schläger in Gewahrsam

Mit einem Baseballschläger hat ein 43-jähriger Mann in der Nacht zum Freitag um sich geschlagen und dabei eine Frau verletzt. Als die Polizei ihn festnehmen wollte, ging er auf den Diensthund der Beamten los.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es in Trier-West zu Streitigkeiten, wie die Polizei am Freitagvormittag mitteilte. Ein 43-Jähriger habe mit einem Baseballschläger um sich geschlagen. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Mann nach kurzer Flucht in einer größeren Personengruppe ausfindig gemacht werden. Als die Polizeibeamten den Mann, der bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten ist und stark alkoholisiert war, ansprachen, wirkte dieser zunächst abwesend und reagierte auf die Ansprache nicht.

Plötzlich und unvermittelt sei er dann aber auf einen Diensthund der Polizei losgegangen und habe versucht, diesen zu würgen, teilte die Polizei mit. Der Mann habe auf den Hund auch eingeschlagen. Im Rahmen der Ingewahrsamnahme des hochaggressiven Mannes sei es dann zu einem Schlagstockeinsatz der Beamten gekommen. Anschließend konnte der Mann beruhigt und zur Polizeiinspektion gebracht werden. Der Baseballschläger wurde trotz intensiver Nachsuche vor Ort nicht mehr aufgefunden.
Durch die Handlungen des Mannes sei eine 40-jährige Frau verletzt worden, so die Polizei.

Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.