1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Betrunkener verletzt Unfallhelfer

Betrunkener verletzt Unfallhelfer

Luxemburg (red) Bei einem Doppelunfall auf der A 4 zwischen Luxemburg und Esch-sur-Alzette sind am Samstagmorgen drei Männer verletzt worden - darunter zwei Unfallhelfer. Gegen 4 Uhr kam es laut der luxemburgischen Polizei zu einem Auffahrunfall am Kreisverkehr Raemerich.

Ein Mann ist laut eigenen Angaben am Steuer eingenickt und auf ein anderes Fahrzeug aufgefahren. Durch den Aufprall entstand hoher Sachschaden, Teile der beschädigten Autos wurden auf den Fahrbahnen verteilt. Verletzt wurde zunächst niemand. Doch als die Einsatzkräfte die Unfallstelle absicherten und aufräumten, prallte gegen 4.35 Uhr ein weiterer Fahrer mit seinem Wagen in einen Laster der Straßenbauverwaltung. Der Laster wurde gegen einen Krankenwagen geschleudert. Die Polizisten und Helfer mussten sich mit Hechtsprüngen von der Straße retten. Ein Helfer wurde leicht, ein Mitarbeiter der Straßenbauverwaltung schwer verletzt. Wegen des zweiten Unfalls wurde die Autobahn für den Verkehr gesperrt. Der zweite Unfallverursacher, der laut Polizei alkoholisiert war, wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.