1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Soziales Engagement: Bewerbungsfrist für Umweltpreis verlängert

Soziales Engagement : Bewerbungsfrist für Umweltpreis verlängert

Das Bistum Trier hat die Bewerbungsfrist für den Diözesanen Umweltpreis bis zum Jahresende 2020 verlängert. Damit will man Institutionen, die sich bewerben möchten und wegen der Corona-Pandemie unter Druck stehen, Gelegenheit geben, ihre Bewerbung in Ruhe abzuschließen.

Verliehen wird der Umweltpreis des Bistums von der Diözesankommission für Umweltfragen (DKU). Die fördert das Engagement von Initiativen innerhalb des Bistums für Umweltfragen. Viele junge Menschen engagieren sich für den Klimaschutz. Daher richtet sich der Umweltpreis 2020 speziell an sie. Bewerben können sich katholische Kinder- und Jugendgruppen sowie Jugendverbände, Kitas und Horte sowie Schulen in katholischer Trägerschaft, Jugendhilfeeinrichtungen, offene Einrichtungen, Mehrgenerationenhäuser und Familienbildungsstätten des Bistums und der Caritas. Bewerben kann man sich mit Initiativen oder Projekten, die zur Bewahrung der Schöpfung, Schonung von Ressourcen, Förderung eines nachhaltigen Lebensstils und zum Klimaschutz beitragen.

Der Umweltpreis ist mit maximal 7 000 Euro dotiert. Davon entfallen 3 .000 Euro auf den Hauptpreis, weitere Anerkennungspreise werden an die übrigen Preisträger vergeben. Die Verleihung erfolgt 2021. Termin und der Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Alle Infos und einen Online-Bewerbungsbogen finden sich auch unter www.umwelt.bistum-trier.de.