Biewer investiert in Beruhigung des Verkehrs

Biewer investiert in Beruhigung des Verkehrs

Der Ortsbeirat Biewer wird sein voraussichtliches Budget in Höhe von 17 661 Euro für das Jahr 2012 in die Verkehrsberuhigung der Biewerer Straße stecken, teilt Ortsvorsteher Gerd Kirsch mit. Die angesparten Gelder in Höhe von 64 000 Euro fließen bereits in diverse Rückbaumaßnahmen in der ehemaligen Bundesstraße.


Mit diesen Bauarbeiten muss noch in diesem Jahr begonnen werden, damit das Geld nicht verfällt. Der städtische Bauausschuss habe einstimmig für die Rückbaumaßnahmen in der Biewerer Straße gestimmt, sagt Kirsch.
Das bereits vor vielen Jahren beschlossene Projekt, in Biewer eine Wanderkarte aufzustellen, hat der Ortsbeirat dagegen einstimmig aufgegeben.
Aufgrund eines komplizierten Verwaltungsaufwands und entstehender Folgekosten will der Ortsbeirat statt einer Wanderkarte die vorgesehenen 3500 Euro für eine Mitteilungstafel investieren. Die Kosten dafür müssen jedoch erst noch ermittelt werden. gsb

Mehr von Volksfreund