Biewer: Mann mit Schusswaffe in der Hand löst Polizeieinsatz aus

Trier · Im Trierer Stadtteil Biewer hat ein Mann am Freitagnachmittag einen Polizeieinsatz ausgelöst, weil er mit einer Schusswaffe in der Hand im Eingang eines Hauses stehen würde. Die Situation wurde schnell geklärt.

Biewer: Mann mit Schusswaffe in der Hand löst Polizeieinsatz aus
Foto: Agentur Siko

Wie die Polizei Trier auf eine erste Nachfrage mitteilte, sei von einem nackten und blutenden Mann die Rede gewesen, der bewaffnet sei. Bei Erscheinen der alarmierten Polizeikräfte, die den Bereich um das Haus absicherten, habe sich der Mann ins Haus zurückgezogen. Als erwenige Minuten später wieder herauskam, sei er überwältigt worden.

Die angebliche Schusswaffe habe sich als Erbsenpistole erwiesen, der Mann sei unverletzt. Auch im Haus habe es keine Hinweise auf ein mögliches Verbrechen gegeben. Die Hintergründe für das Verhalten des Mannes sind noch unklar, er habe noch nicht mit der Polizei sprechen wollen.

Wegen des Einsatzes sperrte die Polizei zeitweilig die Biewerer Straße, gegen 17.20 Uhr war der Einsatz beendet.