Biewerer Rat gegen Flächennutzungsplan

Biewerer Rat gegen Flächennutzungsplan

Trier-Biewer (sebi) Flächennutzungsplan Der Ortsbeirat Biewer hat sich erneut gegen den Flächennutzungsplan der Stadt positioniert. Aufgrund des geringen Potenzials für ein neues Baugebiet im Stadtteil sprachen sich die Mitglieder für eine erneute Überprüfung aus.


Vor allem die im Plan vorgesehene Fläche für eine Solaranlagennutzung (der TV berichtete) solle genauer untersucht werden. Bisher galt die Fläche als zu belastet, um Wohngebiet auszuweisen.
Der Beirat fordert eine genauere Untersuchung auf Giftstoffe sowie eine Kostenschätzung für notwendige Maßnahmen, um das Gebiet doch noch für Wohnflächen nutzbar zu machen. Zudem soll geprüft werden, ob die Fläche der Firma Kirsch, deren Schließung geplant ist, in ein Wohn- oder Mischgebiet umgewandelt werden kann.

Finanzielle Unterstützung Aus dem Ortsteilbudget 2017 investiert der Rat 1300 Euro in die Planung der Skateranlage Mäusheckerweg, die gemeinsam mit den Stadtteilen Pfalzel und Ehrang realisiert werden soll.

Geldautomat Nach der Schließung der Sparkassen-Filiale laufen weiterhin Verhandlungen mit einer Firma über die Aufstellung eines Geldautomaten im Stadtteil. Wenn ein Angebot vorliegt, wird der Beirat erneut beraten.

Mehr von Volksfreund