Corona 78 Prozent der Trierer sind doppelt geimpft

Trier · Auch beim Boostern liegt die Stadt deutlich über dem Durchschnitt. Was die Jahresbilanz des Impfzentrums sonst noch verrät.

 Im Impfzentrum Trier herrscht in der Regel keine Hektik. Die Jahresbilanz ist positiv.

Im Impfzentrum Trier herrscht in der Regel keine Hektik. Die Jahresbilanz ist positiv.

Foto: Rainer Neubert

Zum Jahresende hat die Stadt Trier eine positive Bilanz des Impfens gegen das Coronavirus gezogen. Im Impfzentrum Rheinland-Pfalz Trier – das die Stadt gemeinsam mit dem Landkreis Trier-Saarburg betreibt – wurden laut Verwaltung in diesem Jahr insgesamt über 210.000 Impfungen organisiert.

Bis zum 30. September ließen sich 86.556 Menschen ihre erste und 82.902 Menschen ihre zweite Impfung geben, 633 Menschen eine Auffrischung. Seit der Wiedereröffnung am 24. November wurden 4300 Erstimpfungen, 2100 Zweitimpfungen und knapp 35.000 Auffrischungsimpfungen im Impfzentrum organisiert.

Auf Seiten der Stadt hatte die Berufsfeuerwehr die Koordination des Impfzentrums übernommen. Der zuständige Trierer Ordnungsdezernent Ralf Britten hat allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Impfzentrum für ihren Einsatz im gemeinsamen Kampf gegen die Pandemie bedankt.

Neben dem „normalen“ Tagesgeschäft, bei dem derzeit bis zu 1700 Impfungen pro Tag gemacht werden, gab es im Verlauf des Jahres Sonderaktionen wie eine lange Nacht des Impfens, insbesondere für Jugendliche und junge Erwachsene sowie im Dezember auch mehrere Familienimpftage.

Am Impfen der Bevölkerung waren neben dem Impfzentrum die beiden großen Trierer Kliniken beteiligt, darunter zuletzt auch der Impfbus des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen, mobile Impfteams und die Impfbusse des Landes sowie zahlreiche Haus- und Fachärzte in der Stadt Trier.

Nach Aussage von Rathaussprecher Michael Schmitz liegen die Impfquoten in der Stadt im bundesweiten Vergleich im oberen Bereich. Bis zum Jahresende sind demnach 78 Prozent aller Trierer zweifach geimpft (bundesweit 71 Prozent), 42,3 Prozent der Menschen in Trier haben bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten (bundesweit 38 Prozent). „Bezogen auf die Menschen über 12 Jahre sind bereits 87 Prozent der Triererinnen und Trierer mit zwei Impfungen gegen schwere Verläufe der Corona-Erkrankung gut geschützt“, so Schmitz.

Die Impfkampagne läuft auch im Januar auf vollen Touren weiter. Mehr Informationen zu den Impfmöglichkeiten in der Stadt Trier gibt es auf www.trier.de/impfen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort