BILANZ

In der Region Trier waren insgesamt 136 Polizisten an 29 Kontrollstellen im Einsatz. Sie haben 1381 Fahrzeuge überprüft, darunter 83 Schulbusse. Beanstandet wurden 283 PKW und elf Schulbusse. In den meisten Fällen (192) waren die Fahrer zu schnell.

Die höchste Geschwindigkeit wurde in der Nähe einer Schule in der Oswald-von-Nell-Breuning-Allee in Trier gemessen. Dort war ein Fahrer mit 95 Kilometern pro Stunde unterwegs, erlaubt waren 50. Dafür gab's ein Fahrverbot, 125 Euro Bußgeld sowie vier Punkte in Flensburg. Nicht angeschnallt fuhren 45 Erwachsene, 39 Mal wurde die nicht vorschriftsmäßige Sicherung von Kindern bemängelt. In sieben Autos wurde sogar auf jegliche Kindersicherung verzichtet. Den Fahrern von Schulbussen wurden in elf Fällen Verwarnungen erteilt. Insgesamt sprach die Polizei 260 Verwarnungen aus und erstattete gegen 32 Fahrer Anzeige wegen Ordnungswidrigkeiten.

Mehr von Volksfreund