1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Bilderwechsel im Rathaus naht

Bilderwechsel im Rathaus naht

WALDRACH. Das Rathaus hat sich seit seiner Eröffnung im letzten Jahr als Plattform für heimische Künstler bewährt. Ab Freitag, 4. August, heißt es wieder "Eintritt frei" zur nächsten Ausstellung.

Ein Wechsel bahnt sich im Rathaus der Verbandsgemeinde (VG) Ruwer an. Aber keine Angst: Nicht ein Wechsel beim Personal steht an, sondern an den Wänden. Rund zwei Monate lang hatten jetzt Künstler aus der Großregion SaarLorLux Gelegenheit, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Projektleiter Rolf Weiland aus Gutweiler hatte mit Kollegen aus Luxemburg, Rheinland-Pfalz, Lothringen, Saarland und Wallonien/Belgien mit der VG Ruwer einen Projektpartner im Rahmen der Veranstaltung "Luxemburg und Großregion - Kulturhauptstadt Europas 2007" gefunden. Die unter dem Motto "Bezugspunkte-übergrenzend/art 2007plus" stehende Ausstellung neigt sich nun dem Ende zu und schafft Platz für großformatige Fotos. Freia Willems-Theisen (Gusterath), Hans Georg Eiben (Pluwig), Stefan Metzdorf (Gusterath) und Stefan Esser (Aachen) wollen ihre schönsten Werke und Ausschnitte ihres Schaffens der letzten Jahre präsentieren. Ob Stillleben, Landschaftsaufnahme, Naturfotografie oder Fotoreportage: Jede fotografische Bildwerdung stellt eine Momentaufnahme dar. Vom mit kürzest denkbarer Verschlusszeit erhaschten Schnappschuss bis zur über Stunden hin kunstvoll arrangierten Studioaufnahme umfangen fotografische Momente Bruchteile von Sekunden oder Stunden. Ein breites Spektrum solcher Augenblicke wird über fast acht Wochen mit der Ausstellung vermittelt. In der Gesamtschau eröffnen die Beteiligten eine interessante und beeindruckende Bandbreite der Möglichkeiten moderner Fotografie. Rund 100 großformatige Fotos, teilweise über einen Meter breit und hoch, werden von den Künstlern ausgestellt. Die Fotoausstellung "moment aufnahmen" ist bis zum 30. September im Rathausgebäude zu bewundern. Bürgermeister Bernhard Busch wird sie am 4. August um 20 Uhr eröffnen. Gespräche mit den Künstlern

Am 8. September stehen die Fotografen ab 19 Uhr bei einem "Künstlergespräch" zur Verfügung. An diesem Abend will Freia Willems-Theisen im großen Sitzungssaal einige digitalisierte Super-8 und 16-Millimeterfilme aus "alter Zeit" präsentieren. Mit in der Auswahl ist ein von ihr bearbeiteter Film des ehemaligen Schul- und VHS-Leiters in Gusterath, Hans Piwecki. Filmaufnahmen aus dem Jahre 1968 werden das damalige Leben in Gusterath, Pluwig und dem Ruwertal beleuchten. Die Fotografen indessen sind sich einig: "Es ist nicht unsere letzte gemeinsame Ausstellung."