"Binationale" Konflikte

TRIER. (red) Pro Familia greift mit dem Angebot einer Gesprächsgruppe für Frauen in binationalen Partnerschaften Erfahrungen aus seinen Paar- und Eheberatungen auf.

Diese Erfahrungen haben gezeigt, dass manche Konflikte, die zu Problemen in solchen Partnerschaften führen, zumindest zum Teil aus den unterschiedlichen traditionellen, kulturellen oder religiösen Hintergründen der Paare resultieren. In der Gruppe haben Frauen Gelegenheit, ihre Erfahrungen auszutauschen. Die Treffen sind jeweils dienstags ab 7. Februar um 18 Uhr in den Räumen von Pro Familia, Kochstraße 4. Mit einem Informationsabend zur Sterilisation soll Männern am Donnerstag, 19. Januar, um 19 Uhr Gelegenheit gegeben werden, sich außerhalb einer Arztpraxis möglichst frei von Druck allen Fragen zu stellen, die sie bei dieser Entscheidung beschäftigen. Anmeldung unter Telefon 0651/22660.

Mehr von Volksfreund