Abfallbeseitigung : Wo erhalten Haushalte ihre Biotüten?

Seit dem 2. Januar  gibt es die Möglichkeit, Küchen- und Nahrungsabfälle (Bioabfälle) in Biotüten getrennt zu sammeln. Kirsten Kielholtz, Pressesprecherin beim Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.), erklärt, dass es 29 Ausgabestellen für Biotüten gibt. Dort erhalten die A.R.T.-Kunden gegen Vorlage eines Coupons ein sogenanntes Starterset. Das Set beinhaltet zehn Biotüten, einen Sammeleimer und ein Faltblatt. Die Coupons sind in der Abfall-Fibel 2018 enthalten, die an alle Haushalte verteilt wurde.

Seit dem 2. Januar  gibt es die Möglichkeit, Küchen- und Nahrungsabfälle (Bioabfälle) in Biotüten getrennt zu sammeln. Kirsten Kielholtz, Pressesprecherin beim Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.), erklärt, dass es 29 Ausgabestellen für Biotüten gibt. Dort erhalten die A.R.T.-Kunden gegen Vorlage eines Coupons ein sogenanntes Starterset. Das Set beinhaltet zehn Biotüten, einen Sammeleimer und ein Faltblatt. Die Coupons sind in der Abfall-Fibel 2018 enthalten, die an alle Haushalte verteilt wurde.

Volle Biotüten können bei 66 Annahmestellen abgegeben werden.

Die Startersets sowie zusätzliche Biotüten gibt es unter anderem bei folgenden Ausgabestellen im Trierer Land: Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Willy-Brandt-Platz 1, Trier,Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer, Untere Kirchstraße 1, Waldrach, Verbandsgemeindeverwaltung Schweich, Brückenstraße 26, Schweich, Verbandsgemeindeverwaltung Trier-Land, Gartenfeldstraße 12, Trier.