Bistum Trier verleiht Umweltpreis für elf Projekte

Bistum Trier verleiht Umweltpreis für elf Projekte

Trier (red) Für ihre Umwelt- und Naturschutzmaßnahmen, den Stromsparcheck für einkommensschwache Haushalte, den Kleiderladen und die Fahrrad-Recycling-Werkstatt hat die CarMen gGmbH Koblenz den Umweltpreis des Bistums Trier erhalten. Generalvikar Ulrich von Plettenberg überreichte den mit 2000 Euro dotierten Preis.

Von Plettenberg würdigte die "traditionsreiche Einrichtung" für ihr Engagement, das Umweltschutz und den Einsatz für am Arbeitsmarkt beteiligte Menschen verbinde, für "ihren Erfindergeist und ihre Beharrlichkeit". Außerdem wurden für ihre Projekte mit je 500 Euro geehrt: das Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel; die Alfred-Delp-Schule Hargesheim und die Schulwald-AG der Schönstätter Marienschule Vallendar; die Kindertagesstätten St. Medard Bendorf, St. Klaus von der Flüe Cochem-Brauheck, St. Adula Trier und St. Monika Überherrn; die Pfarreiengemeinschaft Gillenfeld, der Pfarrgemeinderat St. Michael (Feldkirchen) der Pfarreiengemeinschaft St. Matthias Neuwied und die Kirchengemeinde St. Marien Rachtig. Der Generalvikar dankte den 35 Initiativen, die sich beworben hatten.

Mehr von Volksfreund