Bistumsfest startet

TRIER. (red) Mit einem Gottesdienst im Trierer Dom werden am Freitag um 17 Uhr die Heilig-Rock-Tage eröffnet. Die Predigt hält der Bischof von Essen und frühere Trierer Weihbischof, Felix Genn.

Das Bistumsfest der Diözese Trier, das in diesem Jahr unter dem Leitwort "Wer mich findet, findet Leben" steht, dauert bis zum 2. Mai. Die Veranstalter erwarten rund 80 000 Besucher. Bereits vor der offiziellen Eröffnung der achten Heilig-Rock-Tage findet am Donnerstagabend um 20 Uhr im Treffpunktzelt auf dem Domfreihof das Paulinus-Forum statt. Es steht unter dem Thema "Mahlzeit!? - Landwirtschaft und Ernährung in Zeiten der Gentechnik". An der Diskussion nehmen teil: Harald Glahn, Staatssekretär im Mainzer Landwirtschaftsministerium, Christoph Then, Green-peace, Friedrich-Wilhelm Graefe zu Baringdorf, Bündnis 90/Die Grünen, Hermann Kroll-Schlüter, Katholische Landvolkbewegung Deutschland und Arno Krotzky, Geschäftsführer der Metanomics GmbH, einem Unternehmen für Genforschung. Offizieller Auftakt zu den Heilig-Rock-Tagen ist am Freitag um 17 Uhr der Gottesdienst im Trierer Dom. Im Anschluss besteht Gelegenheit zur Begegnung im Treff-punktzelt auf dem Domfreihof. Der Eröffnungstag endet um 21 Uhr mit dem Abendlob im Dom, das vom Mainzer Domchor musikalisch gestaltet wird. Der erste Samstag des Bistumsfest steht traditionell im Zeichen der Ökumene. Der Tag beginnt um 9 Uhr mit dem Morgenlob in der Konstantin-Basilika. Um 10 Uhr wird im Dom ein Ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Die Predigt wird Oberkirchenrat Wilfried Neusel von der Evangelischen Kirche im Rheinland halten. Um 15 Uhr findet die Ökumenische Versammlung in der Jesuitenkirche statt. Dort wird Altbischof Paul-Werner Scheele, Würzburg, zum Thema "Quo vadis Ökumene?" sprechen. Gleichzeitig werden am Samstag rund 1000 Kommunionkinder aus allen Teilen des Bistums in Trier erwartet. Der Kinderbibeltag für die Kommunionkinder beginnt um 9.30 Uhr in St. Maximin und endet um 15 Uhr mit dem Gottesdienst im Dom. Am Sonntag, 25. April, werden erstmals gesonderte Angebote für junge Familien gemacht. Um 15 Uhr wird im Dom eine Messe mit einem eigenen Wortgottesdienst für Kinder bis acht Jahren gefeiert. Danach gibt es im Treffpunktzelt einen bunten Begegnungsnachmittag mit einem Comedy-Jongleur. Zudem hat Bischof Marx für Sonntag die katholischen Bundes- und Landtagsabgeordneten sowie die Europaparlamentarier aus dem Bistum nach Trier eingeladen.

Mehr von Volksfreund