1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Blitzer in Trier: Martinsufer, Kaiserstraße, Wasserweg und Co

Strafe für Rotlicht-Sünder : Neuer Blitzer in Trier! - Alle Infos, wo die Blitzer in der Stadt stehen und wie hoch die Strafen sind (Fotos/Grafik)

Die Stadt ist seit Montag um einen Ampelblitzer reicher: Die Säule wurde an der Kreuzung Wasserweg/Schöndorfer Straße in Trier Nord aufgestellt. Hier gibt es die wichtigsten Fragen & Antworten zu den Ampelblitzern auf einen Blick, dazu Fotos und eine Grafik:

Wo stehen aktuell Geschwindigkeitsblitzer in Trier?

Laut Polizei Trier und Ordnungsamt wird diese Woche an folgenden Standorten geblitzt:

  • Montag, 21. Juni: B 257, Irrel; A 1, Bombogen; A 64; Euren, Niederkircher Straße
  • Dienstag, 22. Juni: B53, Bernkastel-Kues; A 60; L 151, Longuich; B 5; Olewig, Hunsrückstraße
  • Mittwoch, 23. Juni: A 60, B 52; B 53 Traben-Trarbach; A 1; Trier-Süd, Saarstraße
  • Donnerstag, 24. Juni: B 327, Morbach; B 51, Olzheim; B 52; B 53; Trier-Mitte/Gartenfeld, Bergstraße
  • Freitag, 25. Juni: A 602; B 53, Alf;  Trier-Süd, Südallee
  • Samsta, 26. Juni: Trier-Mitte/Gartenfeld, Katharinenufer
  • Sonntag, 27. Juni: A 1

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass sie außer den angekündigten Kontrollen weitere mobile und stationäre Geschwindigkeitsmessungen durchführen wird. Zudem weist das Ordnungsamt darauf hin, dass darüber hinaus auch an anderen Stellen Kontrollen möglich sind.

Trier: Geschwindigkeitsblitzer für nächste Woche

An folgenden Standorten messen Polizei und Ordnungsamt nächste Woche die Geschwindigkeit:

  • Montag, 28. Juni 2021: B 53, Briedel; B 49, Wittlich; A64; B51, Welschbillig; Tarforst, Kohlenstraße
  • Dienstag, 29. Juni 2021: B 257, Irrel; B 51, Trier; B 51, Prüm; Euren, Konrad-Adenauer-Brücke
  • Mittwoch, 30. Juni 2021:B 50, Zeltingen-Rachtig; B 41, Idar-Oberstein; B 52, Trier
  • Donnerstag, 1. Juli 2021: A 602, Trier; B 50, Metterich; L 151. Longuich
  • Freitag, 2. Juli 2021: A 1, Schweich; B 41, Idar-Oberstein

Wo kommen die neuen Ampelblitzer in Trier hin?

Die erste stationäre Messsäule zur Rotlichtüberwachung wurde Ende Mai an der Ecke Martinsufer(B49)/Ausoniusstraße installiert. Anfang dieser Woche folgte eine weitere an der Kreuzung Wasserweg/Schöndorfer Straße (aus Richtung Kürenz kommend). Weitere vier Säulen kommen in diesem Jahr an folgenden Standorten hinzu: Pacelliufer (stadteinwärts, Abzweigung B 268), Pacelliufer (Einmündung Hohenzollernstraße, Fahrtrichtung Konz), Kaiserstraße (Einmündung Hindenburgstraße) und Zurmaiener Straße (Einmündung Zeughausstraße, Fahrtrichtung Kaiser-Wilhelm-Brücke).

Dabei handelt es sich um Halterungen für die Ampelblitzer, die an besonders gefährlichen Kreuzungen installiert werden. Insgesamt gibt es drei Messgeräte, die zwischen den Standorten gewechselt werden können. So ist es auf den ersten Blick nicht ersichtlich, wo gerade kontrolliert wird.

Blitzer: Was wird in Trier kontrolliert?

Obwohl die Ampelblitzer technisch gesehen die Möglichkeit hätten, werde die Geschwindigkeit der Autofahrer nicht überprüft, erklärte Pressesprecher Björn Gutheil in einem früheren TV-Artikel. Zurückzuführen sei dies auf den Beschluss der politischen Gremien. Zudem reiche es nach Ansicht des Ausschusses des Verkehrsdezernats aus, die Geschwindigkeit mit mobilen Anlagen durch das Ordnungsamt zu überwachen. Die Messsäulen überprüfen also nur, wer über rot fährt.

Wie teuer wird es, wenn ich in Trier über rot fahre und geblitzt werde?

Wer eine Ampel bei Rot überfährt, muss laut Bußgeldkatalog 90 Euro bezahlen und bekommt einen Punkt. Wer dabei andere gefährdet, muss mit 200 Euro Strafe, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen. Autofahrer, die bei einer roten Ampel fahren und Sachschaden verursachen, zahlen 240 Euro, bekommen zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot. Zusätzlich sind Geldstrafen, Führerscheinentzug und eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren möglich.

Wer eine Ampel überfährt, die länger als eine Sekunde rot ist, muss mit noch härteren Strafen rechnen: 200 Euro, zwei Punkte, zusätzlich sind eine Geldstrafe, Führerscheinentzug und eine Freiheitsstrafe bis fünf Jahre möglich. Wer dabei andere gefährdet, zahlt 320 Euro (plus zwei Punkte). Zusätzlich sind eine Geldstrafe, Führerscheinentzug und eine Freiheitsstrafe bis fünf Jahre möglich. Verursachter Sachschaden kommt Autofahrern dabei am teuersten zu stehen: 360 Euro und zwei Punkte, zusätzlich sind eine Geldstrafe, Führerscheinentzug und eine Freiheitsstrafe bis fünf Jahre möglich.

Wer an einer Ampel mit grünem Pfeil nach rechts abbiegt, ohne vorher zu halten, muss 70 Euro zahlen und bekommt einen Punkt. Autofahrer, die dabei den Fuß­gänger- oder Fahr­rad­ver­kehr der frei­gege­benen Ver­kehrs­rich­tung behin­dern, zahlen 100 Euro (plus ein Punkt), ebenso wenn sie andere gefährden, bei Sachschaden erhöht sich die Strafe auf 120 Euro.

Wie viel kosten die Blitzer?

Die sechs Messsäulen kosten laut Stadtratsvorlage vom Dezember vergangenen Jahres 240 000 Euro, davon 140 000 Euro allein für die Messgeräte.

Wo in Trier sind weitere Blitzer geplant?

Laut Gutheil sollen noch sechs weitere Standorte für die Messsäulen hinzukommen, die Planungen hierfür liefen bereits.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Hier werden Rotlichtsünder in Trier künftig bestraft