Blüten im Januar und Wohnideen für draußen

Blüten im Januar und Wohnideen für draußen

Der Frühling ist zwar noch längst nicht da, aber bei der vierten Diga, der Gartenmesse, sind am Wochenende in der Messeparkhalle in Trier schon die Gartentrends für die wärmeren Monate 2012 zu sehen. Zu den Hauptthemen zählt die moderne Gartengestaltung.

Trier. Nach einem entspannten Sonnenbad im Garten sieht es dieser Tage noch nicht aus. Temperaturen unter zehn Grad und Schmuddelwetter bieten sich da gar nicht an. Aber für alle, die sich schon auf den Frühling und den Sommer einstellen und sich in Sachen Gartengestaltung schon jetzt inspirieren lassen wollen, soll die Diga, die Gartenmesse, am Wochenende in Trier Anlaufstelle sein. Der Volksfreund ist Medienpartner der Ausstellung.
Geht es nach den Veranstaltern, soll die vierte Diga in Trier wieder annähernd an den Erfolg von der Premiere 2008 anknüpfen. Damals kamen etwa 11 000 Menschen. Im Jahr danach war der Zuspruch mit 6000 Gästen eher verhalten, vergangenes Jahr zur dritten Auflage wurden dann wieder 8500 Menschen gezählt. Den Ausrutscher 2010 hatte Dieter Maier, Geschäftsführer der veranstaltenden SüMa Maier GmbH aus Rheinfelden (Baden), mit den winterlichen Straßenverhältnissen erklärt.
"In diesem Jahr sieht es ja in Trier nicht nach so viel Schnee aus. Daher erwarten wir etwa 10 000 Besucher", sagt Maier.
In diesem Jahr sind 65 Aussteller gelistet. "Die Halle ist seit November ausverkauft." Ein Zeichen, dass die Gartenmesse bei den Ausstellern angekommen sei, so Maier. "Die Themenschwerpunkte liegen eindeutig auf der Gartengestaltung und der Dekoration im Gartenumfeld", sagt Maier. Konkret: die Einrichtung und Gestaltung von Garten, Terrasse oder Balkon unter dem Motto "Loungen statt Lümmeln" und die Gartengestaltung mit Wasserelementen, Gartenmöbel, moderne Arbeitsgeräte für die Gartenarbeit und alles rund um Grillpartys im Garten.
Einige neue Seminare und Workshops werden den Besuchern außerdem angeboten, die im Eintrittspreis inklusive sind.
Diga, die Gartenmesse, beginnt am kommenden Freitag, 27. Januar, und dauert bis Sonntag, 29. Januar. Geöffnet ist die Messeparkhalle am Freitag von 12 bis 18 Uhr, am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.
Der Eintritt kostet für Erwachsene fünf Euro, ermäßigt vier Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahren haben freien Eintritt. Den Besuchern steht der komplette Messepark direkt vor der Halle zum kostenlosen Parken zur Verfügung (Einfahrt Luxemburger Straße), weitere Parkplätze gibt es in den Moselauen.

Infos zur Messe und zu den Ausstellern gibt es im Internet unter www.diga-gartenmessen.de sve

Mehr von Volksfreund