1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kolumne Viezjupp: Bolognese mit Viez

Kolumne Viezjupp : Bolognese mit Viez

Seit Monaten. Ach, eigentlich schon seit Jahren versucht Bärbel, mir das Vieztrinken auszutreiben. Das sei nichts für mich, wiederholt sie gebetsmühlenartig.

Gestandene Männer würden Chai-Latte-Tee trinken, hat sie behauptet. Am besten lauwarm mit einer Stange Fenchel und einem Spritzer Süßstoff drin. Noch tollere Hechte würden Abends mit Kamillentee auf dem Sofa sitzen, hat sie zigfach erzählt. Das habe sie gehört von einer guten Bekannten.
Immer wieder hat sie auch gesagt, dass Gurkenwasser der letzte Schrei sei. Stimmt, schreiend weglaufen könnte man angesichts dieser Getränke. Ich habe ihr das nicht geglaubt und weiter meine Porz zu mir geholt pardon zu mir genommen. Deshalb hat Bärbel nun zu einer List gegriffen. Sie hat all ihren Freundinnen erzählt, dass Viez in Notlagen ähnlich wichtig sei wie Nudeln und Toilettenpapier.

 Deshalb haben Bärbels Freundinnen in den vergangenen Tagen nicht nur die Teigwaren- und Toilettenpapier-Regale so sehr geplündert, dass sich die Einkaufswagen biegen. Auch der Viez ist überall alle. Ich weiß nur nicht, was die mit ihren Vorräten machen wollen. Spaghetti mit Viez-Bolognese kann ich mir nur schwer vorstellen. Und trotz aller verdauungsfördernder Wirkung des Apfel-Getränks sind 286 dreilagige Toilettenpapierrollen ein wenig zu viel des Guten. Über Gurkenwasser-Viez möchte ich an dieser Stelle gar nichts schreiben. Eine Antwort auf die Frage, wie das schmeckt, könnte die Leser verunsichern.
Ich habe mich übrigens gerächt und den Männern von Bärbels Freundinnen berichtet, dass man unbedingt genügend Vorräte von Weinbergspfirsichlikör bunkern sollte. Nun kann meine Bärbel die nächsten Monate schauen, wie sie zu ihrem Nachmittagsgläschen kommt. Denn auch dieses Getränk wird nun in solchen Massen gebunkert, dass man darin baden könnte. Sie kann es ja stattdessen mit einem schmackhaften Chai-Latte-Tee versuchen, sagt euer Viez-Jupp.