Bornierte Betonkoalition

Zum Thema Architekturbeirat auch diese Zuschrift:

Es bleibt also alles beim Alten: Die Volksvertreter des Stadtrates beschließen selbstherrlich ein weiteres Bauprojekt, welches die nächste Generation genau so in Bausch und Bogen verdammen wird, wie die heutige etwa die Treverispassage und das Mercure-Hotel Porta Nigra, für die bessere Architektur weichen musste. Nun dachte man, dass die Verantwortlichen im Stadtrat aus den gravierenden Stadtgestaltungsfehlern der jüngsten Vergangenheit, etwa das Alleencenter, gelernt hätten, als sie die Einrichtung des Architekturbeirates beschlossen. Ihn und seine mit Recht vorgetragenen Auflagen und Bedenken im Falle des Paulinus-Centers derart zu übergehen, grenzt an Borniertheit und Ignoranz. Dass gerade die Grünen-Fraktion sich hierbei so wohltuend umsichtig einbringt, lässt mich fragen, wo denn die wahrhaft Konservativen (im positiven Sinne des Bewahrens erhaltenswerter Strukturen) im Stadtrat sitzen. Die "Betonkoalition" quer durch alle anderen Parteien macht dagegen eine schlechte Figur. Joachim Brück, Trier