"Boxer" erfolgreich

TRIER. (LH) Boxer in Höchstform: Nicht die die im Ring auf den Gegner einschlagenden, sondern die vierbeinigen Freunde des Menschen sorgten bei der traditionellen Herbstprüfung der Boxergruppe Trier für beste Noten.

Hut ab vor den Leistungen von Mensch und Tier, die bei der traditionellen Herbstprüfung der Boxer-Gruppe Trier geboten wurden. Da waren selbst Prüfungsleiter Matthias Gabriel und Leistungsrichter Wolfgang Karle (Dorsten) angenehm überrascht. Bei den erfolgreichen Prüfungen gab es gleich mehrfach Bestnoten mit der höchsten zu erreichenden Punktezahl von 100. Die guten und sehr guten Ergebnisse lassen auf eine fundierte Vereins-Ausbildung zur Begleithund-, Fährtenhund- und Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde schließen. Abgenommen wurden die Disziplinen Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst. Aber auch die vortrefflichen Bedingungen auf dem wunderschönen, weitläufigen von Wald umgebenden Vereinsgelände "Auf der Bausch" dürften zu dem guten Abschneiden beigetragen haben. Sichtlich wohl fühlten sich Mensch und Tier. Auffällig die stattliche Anzahl von Frauen im Teilnehmerfeld bei den Prüfungen. Da liegt die Vermutung nahe, dass der Boxer ein ausgesprochen frauenfreundlicher Hund sein könnte. "Das nicht unbedingt", winkt die Vorsitzende, Doris Wirtz, ab, räumt aber schmunzelnd ein: "Es ist eine Hunderasse, mit der Frauen sehr gut zurecht kommen."