Feuerwehr : Defekter Strahler führt zu großem Feuerwehr-Einsatz

Feuerwehr-Einsatz am frühen Dienstagnachmittag in der Trierer Simeonstraße: Mit 22 Mann und entsprechendem Gerät rückte die Berufsfeuerwehr an, um einen gegen 13.10 Uhr gemeldeten vermeintlichen Wohnungsbrand im Haus Nummer 36 zu bekämpfen.

Doch den gab es glücklicherweise nicht. Die Rauchentwicklung stammte von einem „durchgebrannten“ Scheinwerfer im Schaufenster der derzeit geschlossenen Tchibo-Filiale im Erdgeschoss.

Einsatzleiter Markus Witt: „Da keine Gefahr bestand, konnten wir warten, bis eine herbeigerufene Mitarbeiterin die Tür öffnete. Andernfalls hätten wir Scheiben einschlagen müssen, um uns Zutritt zum Laden zu verschaffen.“  Die Geschäftsräume wurde mit einem Belüftungsgerät entraucht und der defekte Strahler demontiert. Um 13.45 Uhr war der Einsatz beendet.