BRANDSCHUTZ

Zum Bericht "Stellenplan der Feuerwehr noch keine beschlossene Sache - Stadtrat will Aufstockung der Mitarbeiter bei Haushaltsberatungen diskutieren" (TV vom 16. Juli):

Als ehemaliger Feuerwehrmann stelle ich mir schon die Frage: Wer entscheidet hier über die nichtpolizeiliche Sicherheit und Ordnung in Trier? Da will man Großstadt sein und guckt in Orte, die über eine freiwillige Feuerwehr verfügen! Ratsmitglied Richard Leuckefeld von den Grünen sollte sich vor seinen Kommentaren mit dem Thema Feuerwehr erst einmal beschäftigen! Er sollte sich Wissen aneignen, um über das Thema nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr sprechen zu können! Wer weiß eigentlich, warum die Eintreffzeit festgelegt und wichtig ist? Geht es vielleicht um Leben und Gesundheit des Bürgers und Besuchers? Wer weiß eigentlich, wie hoch die Belastung der Feuerwehrfrauen und -männer ist? Wer kennt die Arbeitszeit der Kolleginnen und Kollegen? Man sollte nicht bei dem Leiter der Berufsfeuerwehr nachfragen, sondern sich einen Außenstehenden suchen und dann seine Meinung bilden! Michael Böcker, Oberhausen, Feuerwehrmann a.D.

Mehr von Volksfreund