Brennender Hochsitz und Flächenbrand in Zemmer

Feuerwehr : Brennender Hochsitz und Flächenbrand halten am Sonntag Feuerwehren im Trierer Land auf Trab

(bla) Gleich zwei Mal mussten am Sonntag die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Trier-Land in großen Alarmierungen zu Bränden ausrücken.

Um kurz nach 15 Uhr kam es in der Orenhofenerstraße in Zemmer zu einem größeren Flächenbrand. Aus ungeklärten Gründen fingen hier etwa 600 Quadratmeter Wiesenfläche auf Privatgrundstücken Feuer. Die eingesetzten Kräfte konnten den Brand schnell eindämmen und löschen. Immer wieder aufflammende Glutnester wurden bei einer großflächigen Benetzung der Brandfläche endgültig gelöscht. Die betroffene Straße war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Im Einsatz waren neben Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) und Wehrleitung die Feuerwehren aus Zemmer, Rodt und Schleidweiler. Sowie die Polizei.

Gegen 17.20 Uhr meldete ein besorgter Bewohner von Sirzenich zeitgleich mit dem Rettungshubschrauber Air Rescue eine sehr starke Rauchentwicklung an einem Waldrand zwischen Sirzenich und Trier- Markusberg. Nach Angaben der Feuerwehr konnte man nicht ausschließen, dass es sich um einen Waldbrand handelt, somit wurde ein größerer Alarm ausgelöst. Vor Ort wurde laut Feuerwehr festgestellt, dass ein Hochsitz in Vollbrand stand. Dieser wurde gelöscht und damit ein Ausbreiten des Feuers auf den Wald verhindert. Im Einsatz waren die FEZ und Wehrleitung VG Trier-Land, die Feuerwehren aus Trierweiler, Sirzenich, Udelfangen und Newel. Weiterhin die Polizei.

Mehr von Volksfreund