1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Briefe von der Front: Vortrag im Museum

Briefe von der Front: Vortrag im Museum

Einen Beitrag zur Alltagsgeschichte im Ersten Weltkrieg liefern die Feldpostbriefe des Ehrangers Hans Hammerstein. Im Nachlass seiner Nichte Josefa Schneider haben sich die Briefe erhalten und wurden von Dr.

Peter und Hiltrud Dohms gesichtet und bearbeitet. Die beiden Historiker referieren morgen, Mittwoch, ab 19 Uhr im Museum am Dom. Ihr Vortrag steht unter dem Titel "Die Soldatenbriefe des Hans Hammerstein". Peter Dohms war seit 1976 Staatsarchivdirektor am Landesarchiv Nordrhein-Westfalen. Während seiner Dienstzeit sowie im anschließenden Ruhestand seit 2006 hat er Veröffentlichungen vor allem zur rheinischen Wallfahrts- und Frömmigkeitsgeschichte sowie zur Regionalgeschichte im Rheinland verfasst.
Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe "Trierer im Ersten Weltkrieg" des Vereins Trierisch. Der Eintritt kostet zwei Euro. red