1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Briefkasten und Postbank-Automat ziehen um

Briefkasten und Postbank-Automat ziehen um

Die Schließung der Postfiliale am Trierer Kornmarkt hat weitere Änderungen mit sich gebracht: Der Postbank-Automat ist weg. Auch der Briefkasten in der Fußgängerzone zwischen Karstadt und Kaufhof ist umgezogen.

Trier. Mit der Schließung der Postfiliale in der Fleischstraße am Kornmarkt ist der dortige Postbank-Automat in die neue Filiale in der Simeonstraße mit umgezogen. Es seien in Trier "weder Erweiterungen noch Verringerungen" der Standorte von Postbankautomaten geplant, sagt Pressesprecher Oliver Rittmaier.

Auch der jüngst zwischen Karstadt und Kaufhof abgebaute Briefkasten sei "zur besseren Auslastung" in die neue Postfiliale in der Simeonstraße versetzt worden, heißt es bei der Post. Die Zahl der Briefkästen in der Innenstadt bleibe damit konstant.

In einem bundesweiten Programm, das bis Ende des Jahres eine Steigerung der Briefkästen um 2000 auf 108 000 Stück vorsieht, taucht Trier nicht auf. "In Trier gibt es keinen Bedarf für mehr Briefkästen", sagt ein Sprecher auf TV-Nachfrage. Das sei das Ergebnis sogenannter "Füllgradmessungen". Die Post sei allerdings keine "Beton-Fraktion" und verschließe sich nicht, wenn Kunden weiteren Bedarf an Briefkästen anmeldeten.

96 Briefkästen an 80 Plätzen in der Stadt



Der Doppelbriefkasten am Kornmarkt bleibt trotz der Schließung der Postfiliale dort erhalten. Insgesamt gibt es in Trier 96 Briefkästen an 80 Plätzen. Eine Übersicht über Standorte, Leerungszeiten sowie die Bankautomaten gibt es im Internet unter www.deutschepost.de