Brisante Recherche für neuen Roman

Brisante Recherche für neuen Roman

Im neuen Kriminalroman vom Autorenpaar Reinsch ermittelt Kommissarin Laskowski wieder. Dieses Mal kommt es zu einem Mordversuch während einer Demonstration Rechtsextremer. Ist der Täter ein Flüchtling? Oder steckt jemand anderes hinter der Tat?

Trier. Inmitten einer Demonstration vor der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende fällt ein Schuss. Michael Witzmann, rechtspopulistischer Politiker, fällt zu Boden und landet in der Notaufnahme. Kommissarin Vanessa Müller-Laskowski und ihre Kollegen ermitteln. Doch wer steckt hinter der Tat? War es ein Flüchtling, der - durch seine Erfahrungen im Krisengebiet - geübt mit Waffen umgehen kann, oder führen die Spuren doch woanders hin? Die Suche nach dem Mörder bringt Laskowski und ihr Team an die Grenzen. Die Anfeindungen zwischen rechten Demonstranten und der Gegenseite eskalieren. Wer kann das brennende Inferno über der Mosel noch stoppen?
Moni und Simon Reinsch haben gerade ihren neuen Kriminalroman "Feuer über der Mosel" veröffentlicht. Moni Reinsch arbeitete vorher mit vier anderen Autoren aus der Region an einem Erzählband zu Kaiser Nero. Der neue Krimi hat einen persönlichen Hintergrund: In ihm verarbeitet das Autorenpaar, Mutter und Sohn, ein bedrückendes Ereignis aus der Vergangenheit. 1993 starben fünf Familienmitglieder der türkischen Familie Genc bei dem Brandanschlag in Solingen. Die Tat hatte einen rechtsextremen Hintergrund. Moni Reinsch lebte ganz in der Nähe des Tatorts. Fremdenfeindlichkeit, das Dark net, Demonstrationen und Vorurteile gegenüber Ausländern: Das Autorenduo verarbeitet brandaktuelle Themen in seinem neuesten Werk. Zur Recherche haben die beiden einiges gewagt. Sie besuchten das Darknet und machten sich ein Bild über die kriminellen Potenziale, die dort entfaltet werden. Auf Facebook erstellten sie einen gefälschten Account und markierten rechtsextreme Seiten mit "Gefällt mir", um einen Einblick in die Szene zu bekommen. Auch bei einer rechtsextremen Demo, die von einer Gegendemo begleitet war, machten sie Aufnahmen. csp
Der Kriminalroman ist im KBV-Verlag erschienen und kostet 10,95 €.

Mehr von Volksfreund