Brückenspringer sorgen für Feuerwehreinsatz

Brückenspringer sorgen für Feuerwehreinsatz

Mehrere sogenannte Basejumper haben am Samstag einen größeren Einsatz der Feuerwehren an der Biewerbachtalbrücke ausgelöst. Basejumper sind Fallschirmspringer, die aus geringen Höhen, zum Beispiel von Häusern oder von Brücken, herunterspringen.

Augenzeugen meldeten der Trierer Feuerwehr gegen 10.30 Uhr, dass bis zu drei Personen von der knapp 100 Meter hohen Biewerbachtal-Brücke bei Trier gesprungen seien. Die Feuerwehr ging zunächst von einem erweiterten Suizid aus. Mit drei Löschzügen sowie der Höhenrettungseinheit waren die Berufsfeuerwehr Trier sowie die freiwilligen Wehren Biewer und Pfalzel vor Ort. Polizeikräfte suchten das Gelände vom Boden aus ab, ein Rettungshubschrauber aus der Luft. Sie fanden niemanden. Nachdem weitere Zeugen berichteten, dass sie Basejumper gesehen haben, brachen die 30 Einsatzkräfte die Suche ab. Die Autobahnpolizei Schweich hat zurzeit keine Hinweise auf die Idendität der Springer. Sollten sie identifiziert werden, müssen sie den Einsatz bezahlen. Hinweise an die Polizei unter 06502/9165-0. mehi

Mehr von Volksfreund