1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Brüderkrankenhaus findet neue Wege zu Trauernden

Glaube : Klinik gedenkt Verstorbener

Am Freitag, 16. April, feiern im Brüderkrankenhaus zum dritten Mal nur die Seelsorger, Mitglieder der Ordensgemeinschaften und Vertreter des Direktoriums gemeinsam einen Gottesdienst in der Krankenhaus- und Klosterkirche.

Sie gedenken aller zwischen Oktober 2020 und Februar 2021 verstorbenen Patientinnen und Patienten. „Seit fast zwei Jahrzehnten ist es eine gute Tradition, die An- und Zugehörigen der Verstorbenen im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier zu einem Gedächtnisgottesdienst und einem anschließenden Austausch im Albertus-Magnus-Saal einzuladen. Für viele Menschen ein wichtiger Schritt zur Verarbeitung ihrer Trauer“, berichtet Pastoralreferentin Jutta Steinlein.

Ganz anders in Zeiten von Corona – ein gemeinsames Gedenken und Zuspruch in der Trauer sind so nicht möglich. Daher hat das Team der Seelsorge im Brüderkrankenhaus an alle Angehörigen der Verstorbenen einen Kondolenzbrief verschickt – mit Tag, Uhrzeit und Texten des Gottesdiensts.