Bürgerhaushalt vor Start in zweite Phase

Bürgerhaushalt vor Start in zweite Phase

Vorschläge für Investitionen, Einsparungen und Einnahmen können die Bürger der Stadt Trier in der zweiten Phase des Bürgerhaushalts machen. Sie startet am 25. September. Die Vorschläge können sowohl online als auch auf dem Postweg eingereicht werden.

Trier. (red) Wenn Oberbürgermeister Klaus Jensen am Freitag, 25. September, dem Stadtrat seinen Haushaltsentwurf für das Jahr 2010 vorlegt, startet zugleich die zweite Beteiligungsphase des Trierer Bürgerhaushalts. Genau einen Monat lang, bis zum 25. Oktober, haben die Bürger die Möglichkeit, auf der Internet-Plattform www.buergerhaushalt-trier.de Vorschläge für Investitionen, Einsparungen oder Einnahmen zu bewerten.

Neu in der zweiten Phase ist, dass die registrierten Nutzer auch eigene Vorschläge einbringen können. Weiter "im Rennen" sind außerdem 102 Maßnahmen aus den Bürgergutachten der Trie rer Stadtteile, die während der ersten Phase im Juni und Juli die besten Bewertungen erhalten hatten. Die am besten bewerteten Vorschläge werden anschließend von der Verwaltung begutachtet und dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt.

Nach Angaben von Toni Loosen-Bach, Beauftragter für Bürgerbeteiligung im Rathaus, wird es in jedem Stadtteil ein Angebot mit Hilfestellungen für Bürger ohne Internetzugang geben. Zudem besteht die Möglichkeit, Vorschläge auf dem Postweg einzureichen. Mit 856 Teilnehmern war die Resonanz auf den Bürgerhaushalt bereits in der ersten Beteiligungsphase unerwartet groß. Anmeldungen sind jederzeit möglich.

Im Internet: www.buergerhaushalt-trier.de

Mehr von Volksfreund