1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Bürgerhaushalt zweifach spitze

Bürgerhaushalt zweifach spitze

1539 Bürger haben Vorschläge für den Trierer Stadthaushalt 2010 gemacht. Gemessen an dieser Quote ist der erste Trierer Bürgerhaushalt der bundesweit erfolgreichste. Der dazugehörige Internetauftritt hat zudem einen Preis gewonnen.

Trier. (woc) 1,8 Prozent aller Wahlberechtigten in Trier haben Vorschläge eingereicht, wofür die Stadt im nächsten Jahr Geld ausgeben soll und wo potenzielle Spar- und Einnahmemöglichkeiten schlummern. Mit dieser Beteiligungsquote am ersten Bürgerhaushalt liegt Trier bundesweit vorn: In Freiburg und Bergheim haben sich an ähnlichen Projekten 1,3 Prozent der Wahlberechtigten beteiligt, in Köln nur 1,1 Prozent. Aber nicht nur prozentual gesehen waren die Trierer die aktivsten. Jeder Teilnehmer, der sich auf der Internet-Seite www.buergerhaushalt-trier.de registriert hatte, bewertete im Schnitt 37 Vorschläge anderer Teilnehmer. Beim Kölner Bürgerhaushalt bewerteten die Teilnehmer durchschnittlich nur je sieben fremde Vorschläge, und auch in der absoluten Zahl der Bewertungen liegt Trier mit 57 538 vor Köln (52 534).

"Ich bin sehr erfreut über diese großartige Resonanz und möchte mich bei allen Teilnehmern für ihr Engagement herzlich bedanken", erklärt Oberbürgermeister Klaus Jensen. Koordiniert wird der Bürgerhaushalt im Rathaus von Verwaltungsmitarbeiter Toni Loosen-Bach.

Vorschläge und Bewertungen konnten Bürger in zwei Phasen über Internet (86 Prozent) und direkt im Rathaus (14 Prozent) abgeben. Vom 15. Juni bis 15. Juli ging es darum, die Stadtteil-Bürgergutachten neu zu bewerten. Die bestbewerteten Projekte dieser Wunschlisten wurden in der zweiten Beteiligungsphase vom 23. September bis 16. Oktober diskutiert, bei der die Bürger auch eigene Vorschläge sowie Spar- und Einnahmemöglichkeiten einbringen konnten.

"Jetzt sind Rat und Verwaltung am Zug", erklärt Jensen. Die Dezernate haben sich bereits mit den Vorschlägen und Wünschen der Trierer auseinandergesetzt. Gestern und am heutigen Dienstag nimmt der Steuerungsausschuss die Bürgeransinnen in seine Haushaltsberatungen auf. In der nächsten Stadtratssitzung am 16. Dezember soll der so entstehende Haushalt 2010 verabschiedet werden.

EXTRA Die zum ersten Trierer Bürgerhaushalt gehörende städtische Internetseite www.buergerhaushalt-trier.de ist in der Kategorie "komplexe Gemeinschafts- und Internetangebote" mit dem BIENE-Award 2009 ausgezeichnet worden. Mit dem Preis würdigen die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chance Zugänglichkeit und Funktionalität deutschsprachiger Internet-Angebote. Insgesamt gab es 326 Bewerber in den verschiedenen Kategorien, 17 wurden ausgezeichnet. (woc)