Bürgerrundfunk wird digital

Das Bürgerfernsehen in den Kabelnetzen Trier/Bitburg, Daun und Wittlich wird am 18. August umgestellt auf die digitale Verbreitung. Der Hintergrund: Immer mehr Zuschauer entscheiden sich für einen digitalen Kabelanschluss, weil er eine bessere Bildqualität und rund zehnmal mehr Programme bietet.

In Rheinland-Pfalz sind bereits mehr als ein Drittel aller Kabelhaushalte auf einen digitalen Kabelanschluss umgestiegen. Diese Zuschauer können in Zukunft das 24-Stunden-Programm des Offenen Kanals (OK54) verfolgen.
Doch auch Fernsehhaushalte, die noch über einen analogen Kabelanschluss verfügen, können das Programm weiter empfangen. Zuschauer ohne Kabelanschluss können das Bürgerfernsehen über den Livestream von OK54 Bürgerrundfunk ( http://iptv.ok54.de) empfangen. red