Bunt und facettenreich

Das Programm des Feller Markts und Weinfests vom 18. bis 21. September bietet traditionell ein breites Spektrum. Auch in diesem Jahr legen die Veranstalter Wert auf niveauvolle Unterhaltung, bei der auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen soll.

Fell. (f.k.) Die große öffentliche Weinprobe bildet traditionell den Auftakt des Feller Marktes. Sie beginnt am Freitag, 18. September, 19 Uhr, im Festzelt. Maria I, Weinkönigin der Römischen Weinstraße, wird zusammen mit Harald Schmitt aus Fell die 16 zur Verkostung anstehenden Weine präsentieren. Unterstützt werden sie dabei von den Weinköniginnen und Prinzessinnen aus den Verbandsgemeinden Schweich und Ruwer. Für den musikalischen Rahmen sorgt der MGV "Eintracht" Fell. Nach der Weinprobe beginnt die Bit-Party-Night mir "Corona" und DJ "Daumi".

Am Samstag, 19. September, öffnen um 17 Uhr die Stände auf dem Festplatz am Feller Bach. Um 20 Uhr lädt die Bergmannskapelle Fell zu ihrem großen Festkonzert ins Zelt ein. An diesem Abend wird auch der Schirmherr 2009, Justizminister Heinz-Georg Bamberger, auf dem Fest erwartet. Nach der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Rony Sebastiani wird auch Bamberger ein Grußwort an die Feller und ihre Gäste richten. Im Anschluss an das Konzert beschließt die "Jukebox" den Abend mit Tanz und Unterhaltung.

Vom Squaredance bis zur Misswahl



Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit dem Erntedank-Festhochamt, das gestaltet wird vom Kirchenchor und dem Jugendchor Fell. Nach Hochamt und anschließendem Frühschoppen öffnet um 14 Uhr die Kaffee- und Kuchentheke. Das Unterhaltungsprogramm mit Musik und Show beginnt um 15.30 Uhr mit den "Porta Nigra Zoomers" - dem Squaredanceclub Trier. Volkstümlich geht es ab 16.30 mit den "Buchwald Musikanten" weiter, an die sich ein fetziger Auftritt der "Vocalice" mit Rock aus den 50er- und 60er-Jahren anschließt. Zu den Höhepunkten des Festes zählt dann wieder die Wahl der "Miss Römische Weinstraße". Mit Tanz zur Musik von "Jukebox" klingt der Abend aus.

Zu den traditionellen Programmpunkten zählt am Montag, 10 Uhr, die große Tierschau mit Viehprämiierung. Ab 13 Uhr sorgt die Bergmannskapelle nochmals für Unterhaltung und ab 19 Uhr folgt der Festausklang mit Tanzmusik von "Take 4".