1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Bunter Spaß auf Straßen und Plätzen

Bunter Spaß auf Straßen und Plätzen

Festtagsstimmung auf den Schweicher Straßen: Bei bestem Spätsommerwetter haben die Schweicher und ihre Gäste das Stadtfest 2012 gefeiert. Auch der Festumzug mit zahlreichen Gruppen, Wagen, Oldtimern und Kapellen wurde von Tausenden stürmisch begrüßt.

Schweich. Mit besonderem Wohlwollen hat Petrus in diesem Jahr das Schweicher Stadtfest begleitet: milde Temperaturen zum Festauftakt am Samstag und hochsommerliche Stimmung am Sonntag. Für den heutigen Montag mit Markttag ist nochmals sommerliche Witterung angesagt. Auch das Wetter des Vorjahres war am Wochenende noch ein Thema unter den Feierenden - bekanntlich musste 2011 der traditionelle Festumzug unter Blitz, Donner und Wolkenbrüchen abgeblasen werden.
Synagoge im Mittelpunkt


Zum dritten Mal war in diesem Jahr der Platz vor der Synagoge der Festmittelpunkt - eine Schweicher Örtlichkeit, die sich als geselliger Treff inzwischen bestens bewährt hat. Schon vor dem offiziellen Auftakt mit den Fassanstichen am Samstagabend war der Platz vor der Synagoge vollgefüllt mit Gästen, die zwischen Wein-, Bier-, und Essenständen in den dämmernden lauen Abend hineinfeierten, begleitet von den Klängen des Spielmannzuges der Feuerwehr und der Stadtkapelle. Für moselanische Schunkelstimmung sorgte dazu Moderator Joachim Wagner mit einer Gesangseinlage. Erstmals präsentierte Stadtbürgermeister Otmar Rößler für das Fest einen Schirmherren: Artur Friedrich, den Erbauer des Brunnenzentrums. "Mit diesem Projekt hat vor 25 Jahren die Entwicklung Schweichs vom Straßendorf zur Stadt begonnen", sagte Rößler, bevor er den Schirmherren mit dem Bierfassanstich betraute, was diesem ohne Verluste gelang. Nina I., Weinkönigin der Römischen Weinstraße, kämpfte indessen von ihren Prinzessinnen assistiert erfolgreich mit dem Weinfass. Schließlich übernahm die Band SixAffair den musikalischen Part bis in die späte Nacht.
Zum Festumzug am Sonntag waren Hunderte Aktive aus Schweich und der Region sowie Tausende Zuschauer aus nah und fern auf den Beinen. Das Thermometer zeigte 27 Grad, als Trachtengruppen, Kapellen, reich geschmückte Erntedankwagen sowie die Schweicher Oldtimerflotte am begeisterten Publikum vorbeiflanierten.
Stadtfest am Montag: 10 bis 19 Uhr, Markttag der Mobilen Händler im Schweicher Zentrum. Ab 12 Uhr: Buntes Programm mit RWE-Stofftier-Spendenaktion und Kinderspaß. Ab 19 Uhr, Musik und Unterhaltung mit der Rock-, Pop- und Countryband Bonanza vor der Synagoge.
Extra

Die Teilnehmer am Festumzug 2012: Oldtimerfahrzeuge aus Schweich, Spielmannszug Freiwillige Feuerwehr Schweich, Heimat- und Verkehrsverein Schweich, Kita St. Martin, Kita Angela Merici Issel, Kita Kinderland, Winzerkapelle Ensch, DLRG, Grundschule, Gruppe Friedchen aus Schweich, Volkstanzgruppe Zerf, Moselländisches Blasorchester Longuich, die Weinköniginnen aus Leiwen, Riol, Mehring, Trittenheim und von der Römischen Weinstraße Schweich, Sponheimer Musketiere und Biedermeiergruppe Traben-Trarbach, ASV Fährturm, Kolpingsfamilie und Molitorsmühle aus Schweich, Musikverein Föhren, Isseler Culturverein, Römische Fußgruppe Neumagen-Dhron, Schweicher Karnevalsverein, Volkstanzgruppe Schweich, Schweicher Stadtkapelle. f.k.