1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Buntes Markttreiben und Erntedankfest

Buntes Markttreiben und Erntedankfest

Die Region hat Köstliches für den Gaumen zu bieten: Das können Besucher des 24. Trierer Bauernmarkts am Samstag, 29. September, rund um die Porta Nigra erleben. Die Stände sind von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Außerdem gibt es ein Programm zum Erntedankfest.

Trier. Nach dem Motto "Aus der Region für die Region" bieten die Standbetreiber eigene Erzeugnisse wie erntefrisches Obst und Gemüse, Kräuter, Imkerhonig, frisch gebackenes Holzofenbrot, Wurstwaren sowie Käse-, Wild- und Fischspezialitäten an. Ausgeschenkt werden Weine, Federweiser, Brände, Liköre und Viez.
Ergänzt wird das Marktangebot durch handgefertigte Textilien, Keramik-, Holz- und Schafwollprodukte sowie Blumensträuße und Gestecke.
Im Rahmen des Erntedankfestes gibt es auch ein buntes Rahmenprogramm in der Stadt:
12.15 Uhr: Auftaktveranstaltung auf dem Domfreihof, Platzkonzert Musikverein Altrich, Präsentation historischer Bauernkleidung, Landfrauen Saar-Obermosel-Hochwald.
13 Uhr: Einzug in den Dom, Verteilung von Erntesträußen (Landfrauenverband Neuerburg), feierlicher Dankgottesdienst mit Bischof Stephan Ackermann; Gestaltung: Landfrauenverband Trier und Prüm; Minibrotaktion der Katholischen Landvolkbewegung präsentiert vom Landfrauenverband Bernkastel-Wittlich.
14.15 Uhr: Beginn des Umzuges zur Porta Nigra auf folgender Strecke: Domfreihof - Liebfrauenstraße - Konstantinstraße - Brotstraße - Hauptmarkt - Simeonstraße - Porta-Nigra-Platz; Gestaltung Erntewagen: Landfrauenverband Bitburg.
15 Uhr: Eröffnung des Erntedanktages, Begrüßung durch den Präsidenten des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau e.V., Ökonomierat Leo Blum.
15.30 Uhr: Überreichung der Erntekrone an den Oberbürgermeister Klaus Jensen durch die Landjugend Cochem-Zell.
Ab 15.45 Uhr: Platzkonzert mit dem Musikverein Concordia Godendorf-Ralingen, Tanzgruppe Landfrauen Saar-Obermosel-Hochwald, Volkstanzgruppe Zerf, Auszeichnung der Gewinner des Milch-Biker-Wettstreites. red
An den Ständen des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau und der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz - beides Mitveranstalter - können sich Verbraucher über Landwirtschaft und Weinbau informieren. Die Ernährungsberatung des Dienstleistungszentrum ländlicher Raum (DLR) Mosel befasst sich mit dem Thema "Aktiv gegen Lebensmittelverschwendung". Kleine und große Besucher können Tiere hautnah erleben.
Außerdem am Wochenende, 29./30. September, läuft das Partnerstädtefestival "Konstantin lädt ein" mit Ascoli Piceno als Mottogeber. An beiden Tagen erwarten die Besucher kulturelle Veranstaltungen, ein Bühnenprogramm und Leckereien aus beiden Regionen. Die Ascoli-Piceno-Trier-Gesellschaft stellt sich an einem Info-Stand am Kornmarkt vor. Zudem sind am Sonntag, 30. September, die Geschäfte geöffnet.