1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Buntes Programm zum Weltfrauentag in Trier

Weltfrauentag in Trier : Buntes Programm auf dem Kornmarkt, Vorträge und Museumsführungen

Vorträge, Workshops, Demo, Filme und Museumsführungen: Am Sonntag geht’s auch in Trier um die Recht der Frauen.

Für den Weltfrauentag am Sonntag, 8. März, hat ein Trierer Bündnis aus elf Organisationen – vom Multikulturellen Zentrum über die Ara-Beratungsstelle für Sexarbeiterinnen bis zum queeren Zentrum Schmit-z – ein vielfältiges feministisches Programm zusammengestellt. Los geht es auf dem Trierer Kornmarkt um 10 Uhr mit Ansprachen, zum Beispiel des Trierer Frauennotrufs. Von 12 bis 14 Uhr gibt’s Musik von Janine Wagner und um 14 Uhr spricht die Trierer Sexarbeiterin Nicole Schulze über ihre Arbeit. Um 15 Uhr startet ein Poetry Slam. Das Bühnenprogramm geht bis 18 Uhr.

Dazu gibt es Workshops um 10.30 Uhr (Selbstverteidigung) und 16.30 Uhr (Kontakt-Improvisation). Auch ein Theaterworkshop ist geplant. Ab 10 Uhr werden gemeinsam Schilder gemalt für die Demo ab 12 Uhr für die Gleichberechtigung aller Frauen.

Zum Rahmenprogramm gehören auch eine Trommel-Jam-Session. Im Kreativzelt können Kinder basteln und spielen.

Zum weiteren Programm des Trierer Weltfrauentags gehört ein Benefizvortrag des Zonta Clubs um 11 Uhr im Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais: „Wie können Frauen in Unternehmen leichter an die Spitze kommen?“, ist dann das Thema von Referentin Julia Sander.  Die Trierer Musikerin Julia Reidenbach ist mit ihrem Chorprojekt Just Sing dabei.

Die städtische Frauenbeauftragte lädt ab 16 Uhr zu einem Filmnachmittag im Broadway-Kino in der Paulinstraße ein. Gezeigt wird das Filmprojekt „Fem.Film“ des Trierer Regisseurs Karsten Müller. Das Rheinische Landesmuseum lädt für 17 Uhr zur Führung „Von der Amazone bis zur Tavernenwirtin – Frauen(bilder) der Antike“ ein und bereits um 11.30 Uhr bietet das Museum Simeonstift eine Führung zu berühmten und weniger bekannten Triererinnen.