"Buntes Trier" bietet einen Workshop zu Rechtsextremismus und Naturschutz in Trier an

Arbeitskreis : Workshop zu Rechtsextremismus und Naturschutz in Trier

Der Verein „Für ein buntes Trier, gemeinsam gegen Rechts“ bietet am Samstag, 7. September, von 10 bis 14 Uhr im Friedens- und Umweltzentrum in der Pfützenstraße 1 in Trier einen Workshop zum Thema „Rechtsextremismus und Naturschutz/Ökologie“ an.

Nicht nur bekennende Anhänger des Nationalsozialismus, sondern auch die sogenannte „Neue Rechte“ beschäftigt sich mit ökologischen Themen. Oft werden bei ihnen rückwärtsgewandte Konzepte mit progressiven Elementen wie zum Beispiel Postwachstumsökonomie, Fair Trade und Nachhaltigkeitskonzepten verbunden. Das Seminar beleuchtet die Argumentationsweisen neu rechter Akteure und Gruppierungen und wirft einen Blick auf deren mediales Erscheinungsbild. Der Workshop wird geleitet von einem Bildungsreferenten bei Farn – Fachstelle für Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz.

Anmeldungen per E-Mail an:
info@buntes-trier.org

Mehr von Volksfreund