Caritas zieht positives Fazit der Wunschbaum-Aktion

Caritas zieht positives Fazit der Wunschbaum-Aktion

Die Aktion "Wunschbaum", die von der Trierer Caritas in der Adventszeit organisiert wurde, ist ein Erfolg gewesen: 13 000 Euro kamen für bedürftige Menschen zusammen, wie der Verband jetzt mitteilte. Die Mitarbeiterinnen des Allgemeinen Sozialdienstes und der Ehe-, Familien- und Lebensberatung konnten 29 Menschen und weiteren 52 Familien (hiervon 146 Kinder) eine unerwartete Weihnachtsfreude bereiten.


An Wunschbäumen im Trierer Dom und in den Pfarrkirchen hingen Sterne, auf denen die Wünsche von bedürftigen Kinder und Erwachsenen anonymisiert genannt waren. Durch Geldspenden, die in Gutscheine umgewandelt wurden, wurden die Weihnachtswünsche erfüllt.
Neben den Pfarreien Liebfrauen, Heiligkreuz, Zewen (St. Martinus) und Bekond (St. Clemens) hat das Domkapitel die Aktion unterstützt. Spenden kamen auch vom Ortsbeirat Heiligkreuz und vom dortigen Brunnenverein, die den Erlös des Adventsmarkts zur Verfügung stellten. Auch die Stiftung "Zeichen der Hoffnung" des Caritasverbands Trier und das Modehaus SinnLeffers haben die Aktion unterstützt. Zusätzlich gingen viele Sachspenden ein. red

Mehr von Volksfreund