1. Region
  2. Trier & Trierer Land

CDU Heiligkreuz diskutiert über Kinderbetreuung

CDU Heiligkreuz diskutiert über Kinderbetreuung

Zu einer offenen Diskussion zum Thema Kinder- und Jugendbetreuung lädt die CDU Heiligkreuz im Rahmen des Bürgerstammtisches ein. Ihr Vorsitzender Christoph Lentes begrüßt als Fachmann Reinhold Spitzley, Geschäftsführer des Palais.


Die CDU setzt sich in Heiligkreuz sowohl für den Erhalt des Hortes als auch für Erweiterung der Grundschule zur Ganztagsschule ein (der TV berichtete). Daneben können die betreuende Grundschule sowie ehrenamtliche Betreuungsformen wie etwa Gruppenstunden in den Pfarrgemeinden das Angebot ergänzen. Christoph Lentes: "Der Betreuungsbedarf für die Kinder berufstätiger Eltern ist sehr unterschiedlich. Mit nur einem Modell wird man den Anforderungen, die die flexibilisierte Arbeitswelt heutzutage mit sich bringt, nicht mehr gerecht." Im Rahmen des Schulentwicklungsplans wurde der Bestand des Hortes in Heiligkreuz infrage gestellt. Die katholische Pfarrgemeinde hat bereits angekündigt, sie werde die Trägerschaft des Hortes aufgeben. "Die Schließung des Hortes wäre ein großer Verlust für die Kinder und Eltern, aber auch für die Attraktivität des Stadtteils", sagt Lentes. "Hier müssen wir weiter am Ball bleiben."
Die Veranstaltung findet am Montag, 10. Juni, 19.30 Uhr in der Gaststätte Kegelsporthalle, Karlsweg 5, statt. Interessierte Bürger sind eingeladen. red