Parteien : Ziele: Geschlossenheit und Stärke

CDU Trier-Land stellt 36 Frauen und Männer für die Kommunalwahl auf.

In einer mit 71 stimmberechtigten Mitgliedern gut besuchten Mitgliederversammlung in Langsur hat der CDU-Gemeindeverband Trier-Land seine Bewerberliste für die Neuwahl des Verbandsgemeinderates Trier-Land am 26. Mai aufgestellt. Nach einer intensiven Vorbereitung durch den Gemeindeverbandsvorstand wurde die Gesamtliste ohne Gegenkandidaturen in 36 Einzelwahlgängen unter Dach und Fach gebracht. Nach den vorangegangenen innerparteilichen Diskussionen bekräftigte die CDU Trier-Land ihr Ziel, künftig als geschlossene kommunalpolitische Formation aufzutreten und ihre Position im  Rat als stärkste politische Kraft zu behaupten und auszubauen. Angeführt wird die Liste von Willi Arnoldy aus Aach-Newel, gefolgt von Julian Potemke als Vertreter der Jungen Union, ebenfalls aus Aach-Newel. Die weiteren Listenbewerber: Melitta Wallenborn (Zemmer), Bernd Groothoff (Trierweiler), Jürgen Müller (Welschbillig), Christian Zöpfchen (Kordel), Oswald Disch (Ralingen), Katja Reichartz-Ries (Igel), Maria Braun (Langsur), Werner Olk (Welschbillig), Heinz Winter (Trierweiler), Peter Becker (Ralingen), Ralf Kierspel (Aach-Newel), Christoph Biegel (Welschbillig), Anita Sachs (Igel), Anke Cordie (Zemmer), Karl-Heinz Schneider (Trierweiler), Mario Lübbers (Langsur), Alexandra Mohn (Aach-Newel), Norbert Weis (Welschbillig), Claudia Hardy (Ralingen), Guido Gangolf (Kordel), Thomas Ehlenz (Igel), Christina Krznaric (Aach-Newel), Markus Altmaier (Zemmer), Rüdiger Fischer (Langsur), Joachim Malambre (Ralingen), Hans Scheuern (Aach-Newel), Udo Schneider (Zemmer), Matthias Mohn (Aach-Newel), Peter Schnith (Langsur), Günter Kimmling (Ralingen), Christel Bauer (Langsur), Franz-Josef Kimmlingen (Ralingen), Hans-Peter Schneider (Kordel), Marius Tusseng (Welschbillig), Norbert Funk (Aach-Newel), Matthias Burg (Trierweiler).