1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Chaos um eine höchst lebendige Leiche

Chaos um eine höchst lebendige Leiche

Für "Chaos im Bestattungshaus" haben die Mitglieder des Theatervereins Ralingen gesorgt. Von der Premiere des gleichnamigen Dreiakters waren die Zuschauer begeistert. Weitere Vorstellungen sind am Wochenende.

Ralingen. "Wer das hier nicht gesehen hat, hat definitiv etwas verpasst." So urteilte eine Zuschauerin nach der Premiere des Stücks "Chaos im Bestattungshaus", das der Theaterverein 4hang op Ralingen in der Gemeindehalle Godendorf aufgeführt hat. Erstmals hatte sich der Verein mit dem Dreiakter von Winnie Abel an eine schwarze Komödie herangetraut.
Zum Inhalt:
Der Fabrikant Heinz Metzger (gespielt von Dietmar Thieltges) ist gestorben. Das bringt dem erfolglosen Bestattungsunternehmen Speck endlich den lang ersehnten Auftrag, denn die nicht beglichenen Rechnungen hatten bereits die Gerichtsvollzieherin Stecklüde (Ingrun Schulz-Salzmann) auf den Plan gerufen. Allerdings stellt sich bald heraus, dass Metzger ein ausschweifendes Vorleben hatte, denn nicht nur seine Ehefrau Marie (Marion Krier), sondern auch seine Geliebte (Rosa Edith Lehnert) und Conchita (Steffi Geyer) wollen von ihm Abschied nehmen, was den Bestattungsunternehmer (Georg Ensch) und seine Frau Kätt (Roswitha Tossing) in Schwierigkeiten bringt — zumal Metzger höchst lebendig ist und den Bestatter mit einem verführerischen Angebot zum Mitwisser seines unmoralischen Planes macht — in den auch Metzger-Mitarbeiter Mätti (Peter Becker) eingeweiht ist.
Aber nicht nur die lebendige Leiche, sondern auch der exzentrische Sohn (Thomas Bauer) des Bestatters und dessen Freundin (Beate Böhm-Speder) treiben die Handlung auf die Spitze.
Für das Bühnenbild zeichnet Arno Tossing verantwortlich, die Technik lag in den Händen von Thomas Wirtz. Astrid Horn, Inge Rössler und Ulla Wagner sind in der Maske, Souffleuse ist Claudia Barzen, Günter Kimmling der Regisseur. red
Für die Aufführungen am Samstag, 29. November, 20 Uhr, und Sonntag, 30. November, 18 Uhr, gibt es noch Restkarten in der Landmetzgerei Lay in Ralingen, Sauerstraße 2.