1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Chef von Triers Partnerstadt Weimar im Amt bestätigt

Chef von Triers Partnerstadt Weimar im Amt bestätigt

Der Sozialdemokrat Stefan Wolf bleibt Oberbürgermeister der Trie rer Partnerstadt Weimar. In der Stichwahl setzte sich der Amtsinhaber am Sonntag deutlich gegen seinen Konkurrenten Martin Kranz von der freien Liste Weimarwerk durch.

Weimar/Trier. Stefan Wolf konnte nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis in der Stichwahl 56,2 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen, Kranz erhielt 43,8 Prozent. Damit gelang dem seit 2006 amtierenden Juristen, was ihm vor wenigen Jahren niemand zugetraut hatte. In der Mitte seiner Amtszeit hatte Wolf massiv unter Beschuss gestanden, vor allem nach Kontroversen um den Intendanten des Weimarer Staatstheaters. Die Lokalpresse hatte ihn heftig kritisiert, teilweise auch weit unter der Gürtellinie. Es sah so aus, als würde er Mühe haben, die Legislaturperiode überhaupt zu überstehen.
Doch Wolf behielt die Ruhe und zog im Rathaus weiter die Fäden. Seine Wiederwahl verdankt er einer - jedenfalls aus fremder Sicht - ungewöhnlichen Konstellation. Neben der in Weimar traditionell schwachen SPD hatten ihn auch CDU und Linkspartei zumindest informell unterstützt. Der von der Bürgerliste Weimarwerk nominierte Herausforderer Martin Kranz galt vielen als politisch nicht besonders seriös. Ein Kandidat der Grünen war in der ersten Wahlrunde ausgeschieden.
Aus Trierer Warte dürfte der Ausgang für Kontinuität garantieren: Wolf stand der Partnerschaft bislang stets mit Sympathie gegenüber. DiL