Chemikerin wird Schulleiterin in Trier

Bildung : Chemikerin wird Schulleiterin in Trier

Die bisherige kommissarische Rektorin Laura Wendel ist an der Nelson Mandela Realschule plus nun auch offiziell im Amt. Die Bürgermeisterin der Stadt sieht darin eine Chance für die Schüler.

Die Nelson Mandela Realschule plus hat eine neue Schulleiterin. Laura Wendel wurde offiziell in ihr neues Amt eingeführt. Nach einer Laudatio überreichte Rudolf Funken als Vertreter der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier der Lehrerin ihre Urkunde.

Wendel wurde 1969 in Rumänien geboren. Nach dem Abitur 1988 studierte sie Chemie. 2003 trat sie in den Schuldienst der damaligen Pestalozzi-Hauptschule Trier ein. 2005 legte sie ihre Lehramtsprüfung für die Fächer Chemie, Physik und Mathematik ab. 2011 wurde sie Konrektorin der Nelson Mandela Realschule plus, die aus der Pestalozzi-Hauptschule im Zuge der rheinland-pfälzischen Bildungsreform zum Schuljahr 2009/2010 hervorging. 2018 wurde ihre Vorgängerin Luise Laurent bereits verabschiedet (der TV berichtete). Seitdem leitete Laura Wendel die Schule bereits kommissarisch.

Neben Lehrerkollegen, Elternvertretern und auch einigen Schülern war auch Bürgermeisterin Elvira Garbes bei der Zeremonie anwesend. Auch sie lobte die neue Schulleiterin: „Eine echte Mint-Frau steht nun an der Spitze.“ Elvira Garbes sprach damit das Thema an, dass Frauen in der Mathematik, Informatik, Naturwisseschaft und Technik (den sogenannten Mint-Fächern) unterrepräsentiert sind. „Laura Wendel vermittelt den Kindern auf authentische Weise, dass alles möglich sein kann“, sagt Garbes.

Schüler und einige Lehrer begleiteten die Feierlichkeiten musikalisch.

Mehr von Volksfreund