1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Corona: 26 Neuinfektionen im Kreis Trier-Saarburg und in Trier

Corona-Pandemie : Inzidenzen unter 100 – Impfbrücke für ab 55-Jährige

(red) 26 weitere Infektionen mit dem Coronavirus wurden dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg am Donnerstag gemeldet – 21 aus dem Landkreis und fünf aus der Stadt Trier. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner liegt laut Robert-Koch-Institut in der Stadt Trier bei 86,1 und im Landkreis Trier-Saarburg bei 74,3. Damit liegt der Landkreis inzwischen am dritten Tag infolge unter der Marke von 100.

Die Zahl der seit dem 11. März 2020 nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Menschen beträgt nunmehr 6528 (2480 in der Stadt Trier und 4048 im Landkreis Trier-Saarburg). Erneut wurden dem Gesundheitsamt Nachweise von Virus-Mutationen gemeldet, insgesamt 1055 (62 mehr als am Mittwoch), davon 953 Mal die „britische“ Viren-Mutation B.1.1.7. und 54 Mal die „südafrikanische“ Virus-Mutation B.1.351. Weitere 48 Fälle müssen noch genauer differenziert werden.

Die Zahl der aktuell Infizierten liegt bei 641 – 19 weniger als am Mittwoch. Diese verteilen sich wie folgt: 397 im Landkreis und 244 in der Stadt Trier. 16 Patienten aus dem Landkreis und der Stadt werden aktuell stationär in vier Krankenhäusern versorgt.

Über das System „Impfbrücke“ können sich ab 1. Mai weitere Interessenten anmelden. Achtung: Bisher angemeldete Menschen müssen sich neu registrieren. Mit der Impfbrücke können registrierte und berechtigte Benutzer kurzfristig per SMS benachrichtigt werden, wenn die Möglichkeit zu einer Reste-Impfung im Impfzentrum besteht. Bisher war die Trierer Impfbrücke für über 60-Jährige aus Stadt und Kreis freigegeben. Mehr als 4000 Personen waren registriert, wobei ein großer Teil dieser Menschen offenbar bereits regulär oder durch Hausärzte geimpft worden sind. Deshalb wird die Impfbrücke nun für Menschen geöffnet, die über 55 Jahre alt sind und den Impfprioritäten-Gruppen 1 bis 3 angehören. Sie können sich ab Samstag, 1. Mai, registrieren. Der Link dazu findet sich unter www.trier.de/Impfen

Wichtiger Hinweis: Auch die Berechtigten über 60 Jahre müssen sich ab dem 1. Mai erneut mit ihrer Nummer registrieren lassen. Damit wird die Liste der hinterlegten Mobilnummern bereinigt. Außerdem bitten die Impfkoordinatoren darum, dass Menschen, die eine SMS erhalten und keine Impfung mehr benötigen, als Antwort „Löschen“ senden. Damit wird der Impfwunsch storniert, die Rufnummer automatisch aus dem System entfernt.