1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Corona: 51 Neuinfektionen in der Stadt und im Landkreis

Corona-Pandemie : Neuer Höchstwert an Infizierten in Trier und im Landkreis

Das Gesundheitsamt meldet 51 neue Fälle. Mittlerweile sind 30 Einrichtungen in der Stadt Trier und im Landkreis Trier-Saarburg von Infektionen betroffen.

(red) Am Donnerstag wurden dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg 51 weitere Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet – 29 aus dem Landkreis und 22 aus der Stadt Trier.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in der Stadt Trier nun bei 108,5 und im Landkreis bei 119,1.

Die Zahl der seit dem 11. März nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Personen steigt somit auf 1496 (605 in der Stadt Trier und 891 im Landkreis Trier-Saarburg).

Aktuell gelten 508 Personen als infiziert, ein neuer Höchstwert. Diese verteilen sich wie folgt: 304 im Landkreis und 204 in der Stadt Trier. 17 Patienten aus dem Landkreis und der Stadt Trier befinden sich in stationärer Behandlung.

Die Infektionszahlen verteilen sich im Landkreis Trier-Saarburg wie folgt auf die Verbandsgemeinden: VG Hermeskeil: 135, VG Konz: 180, VG Ruwer: 66, VG Saarburg-Kell: 229, VG Schweich: 152, VG Trier-Land: 129.

Insgesamt sind aktuell 30 Einrichtungen von Corona-Infektionen betroffen, darunter unter anderem sieben Kitas, sieben Grundschulen, vier weiterführende Schulen, fünf Senioreneinrichtungen und die beiden Aufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende (AfA) in Trier und Hermeskeil. Die Umgebungsermittlungen und Kontaktuntersuchungen laufen und sind laut Gesundheitsamt mit einem erheblichen Arbeitsaufwand für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheits- sowie der Ordnungsämter von Stadt und Kreis verbunden.