1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Corona kann die Fideier in der Eifel nicht stoppen

Mutmacher : Corona kann die Fideier in der Eifel nicht stoppen

„Tanz im Mai auf der Fidei“? - In Zemmer und den Ortsteilen wird trotz aller Beschränkungen gemeinsam gefeiert.

Es wird ein besonderer Vatertag. Normalerweise sind an Christi Himmelfahrt viele Wanderer unterwegs (Väter wie Nichtväter), um nach vollbrachter Strecke gemeinsam einzukehren. In Zeiten der Corona-Pandemie gestaltet sich das kompliziert. Die Zemmerer lassen sich davon nicht abschrecken. Sie laden ein zum „Tanz im Mai auf der Fidei“. Organisiert wird das Fest vom Verein Bürger helfen Bürgern 2020 Fidei.

Zu den Gründen für die Veranstaltung sagt Dorfbegleiterin Angelika Salger: „In unserer Gemeinde hat sich nicht nur bei unseren Senioren so langsam ein gewisser Corona-Blues einstellt. Dagegen wollen wir etwas unternehmen.“ Deshalb wollte man etwas schaffen, worauf sich alle Menschen in der Mehrortgemeinde freuen können. Es soll auch wieder der Bürgerbus „Fidei Express“ als Lieferfahrzeug bei dieser Aktion zum Einsatz kommen, den laut Salger viele Bürger wegen der Corona-Pause schmerzlich vermissen. Die örtlichen Gastronomen und der Getränkelieferant sollen durch das Fest ebenfalls unterstützt werden.

Doch wie sieht nun der Tanz im Mai auf der Fidei konkret aus? Die Zemmerer konnten aus dem Angebot von fünf Restaurants und einem Getränkevertrieb in den vergangenen Tagen auswählen. 300 Bestellungen sind inzwischen eingegangen. Die Musiker der Musikvereine aus Zemmer und Rodt  werden um 15 Uhr mit ihren Musikstücken auftreten. Rainer Fickel unterhält mit Unterhaltungsmusik ab 14.30 Uhr im sozialen Netzwerk Facebook. Zu Beginn wird Pastor Edwin Prim ebenfalls auf Facebook den kirchlichen Segen zu Christi Himmelfahrt und zum Fest spenden. Die Adresse für den Livestream lautet www.facebook.com/BuergerhelfenBuergernFidei . Dort werden auch  Bild- und Filmaufnahmen sowie Interviews zu sehen sein, um die sich die Jugendlichen aus Zemmer und den anderen Ortsteilen kümmern.

Bei all diesen Aktionen gilt dann doch die Einschränkung, die den Vatertag 2020 von den Vorhergehenden unterscheidet.  Bei all der Gemeinsamkeit darf es zu keinen Menschenansammlungen kommen. Deshalb bitten die Organisatoren, die Musik aus der Distanz  zu genießen. Und auch sonst sollen trotz aller Gemeinsamkeit die derzeit üblichen Restriktionen gelten.