1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Corona: Standorte für Impfmobil gesucht

Wo soll geimpft werden? : Standorte fürs Impfmobil gesucht

Es muss nicht immer das Impfzentrum sein. Wer möchte, dass das Trierer Impfmobil in seiner Nähe Station macht, kann sich melden.

Rund 50 Impfungen werden im Durchschnitt bei jedem Stopp des Impfmobils verabreicht. Das gemeinsame Angebot des Kreises Trier-Saarburg und der Stadt Trier ist auch in kleineren Gemeinden unterwegs. Auch auf Marktplätzen, vor Supermärkten oder auf Parkplätzen. Beim Impfmobil handelt es sich um einen auffällig folierten Rettungswagen der Trierer Berufsfeuerwehr, bei dem jeder sich unkompliziert und ohne Anmeldung eine Schutzimpfung gegen Covid-19 abholen kann.

Die Termine für das Impfmobil stehen für diese Woche. Die Verantwortlichen sind jedoch offen für Vorschläge, wo sich das Trierer Impfmobil künftig hinstellen könnte. Hinweise per Mail an die Adresse socialmedia@trier.de

Es gibt für die Vorschläge Voraussetzungen. Der Standort muss im Kreis Trier-Saarburg oder in der Stadt Trier liegen. Zudem sollte er gut zugänglich und frequentiert sein. Es gibt noch eine weitere Bedingung. Sollte es sich beim Standortvorschlag um ein privates Gelände halten, muss der Eigentümer der Fläche zustimmen, dass das Impfmobil dort auch stehen darf. Dies ist in jüngster Zeit nicht immer der Fall gewesen.

An folgenden Stationen hält das Impfmobil:

Am heutigen Dienstag, 15. Februar, von 9 bis 17 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Hauptbahnhof in Trier.

Am Mittwoch, 16. Februar, von 9 bis 17 Uhr in Konz-Oberemmel vor dem Edeka.

Am Donnerstag, 17. Februar, von 9 bis 17 Uhr auf dem Hauptmarkt in Trier.

Am Freitag, 18. Februar, von 9 bis 17 Uhr in Schweich vor dem Netto-Markt.

 Am Samstag, 19. Februar, von 9 bis 12.30 Uhr vor dem Hornbach-Baumarkt in Trier-Euren und von 13.30 Uhr bis 16 Uhr vor dem Holzfachmarkt Leyendecker in der Luxemburger Straße 232 in Trier-Euren.

 Eine weitere Möglichkeit, sich ohne Anmeldung impfen zu lassen, besteht am heutigen Dienstag, 15. Februar, von 10 bis 18 Uhr in der Tufa Trier, Großer Saal, Wechselstraße 4-6. Weiterhin besteht in dieser Woche von Montag bis Freitag jeweils von 8.30 Uhr bis 15 Uhr die Möglichkeit, sich im Impfzentrum im Messepark in den Moselauen in Trier auch ohne Anmeldung impfen zu lassen.

 Die Verantwortlichen des Trierer Impfzentrums weisen auch darauf hin, dass sich Menschen ab 70 Jahren, Bewohner und Bewohnerinnen und Betreute in Pflegeeinrichtungen sowie Menschen mit Immunschwäche eine zweite Auffrischungsimpfung geben lassen können, wenn ihre Boosterimpung mindestens drei Monate her ist.

Personen, die in Medizin- und Pflegeeinrichtungen beschäftigt sind, können sich eine zweite Auffrischungsimpfung abholen, wenn ihre Boosterimpfung mindestens sechs Monate her ist. Diese Personengruppen können sich dazu beim Land Rheinland-Pfalz unter impftermin.rlp.de anmelden oder auch einfach ohne Anmeldung zum Trierer Impfzentrum kommen.

 Bei den Imofangeboten sind nur ein Ausweis und bei einer Boosterimpfung der Nachweis der vorangegangenen Impfungen nötig. Geimpft wird ab zwölf Jahren, verimpft werden nach den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) die Vakzine von Biontech und Moderna.

 Aktuelle Informationen zum Trierer Impfmobil und Informationen über weitere Impfmöglichkeiten gibt es im Internet unterwww.trier.de/impfen