1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Corona-Todesfall im Kreis Trier-Saarburg

Pandemie : Neuer Corona-Todesfall im Kreis Trier-Saarburg

Der Mann starb an den Folgen seiner Covid-19-Erkrankung und war in stationärer Behandlung. Dem Gesundheitsamt Trier sind zudem vier neue Corona-Infektionen gemeldet worden.

Dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg wurden insgesamt vier neue Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet – alle aus der Stadt Trier. Ein Patient, Jahrgang 1944, aus dem Landkreis, bei dem eine Covid-19-Erkrankung diagnostiziert worden war und der stationär behandelt wurde, ist heute verstorben. Es ist der inzwischen zwölfte Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Somit erhöht sich die Zahl der seit dem 11. März nachweislich mit dem Corona-Virus infizierten Personen im Landkreis und der Stadt Trier auf 547 (185 in der Stadt Trier und 362 im Landkreis Trier-Saarburg). Aktuell gelten neben den 62 infizierten Personen in der AfA Hermeskeil weitere 36 Personen als erkrankt, 18 im Landkreis und 18 in der Stadt Trier. Zwei Patienten befinden sich aktuell noch in stationärer Behandlung. Die Umgebungsuntersuchungen des Humboldt-Gymnasiums Trier sind alle negativ ausgefallen.

Die Infektionszahlen verteilen sich im Landkreis Trier-Saarburg wie folgt auf die Verbandsgemeinden: VG Hermeskeil: 86, VG Konz: 65, VG Ruwer: 24, VG Saarburg-Kell: 87, VG Schweich: 55, VG Trier-Land: 45.

Der 7-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt bei 13,3 – ohne Berücksichtigung der Fälle in der AfA Hermeskeil bei 10,0 - und in der Stadt Trier bei 13,6.