"Da kann man sich kaputt ärgern"

"Da kann man sich kaputt ärgern"

Bitburg. (scho) Alles andere als erfreut ist der Bitburger Gewerbeverein. Nach dem Glühbirnen-Klau 2007 wurden nun wieder 350 Birnen gestohlen. "Wir versuchen was Schönes aufzubauen, und dann kommen Leute, die haben nichts Besseres zu tun, als das wieder zu zerstören", sagt Hans-Joachim Kurth, Zweiter Vorsitzender.

Er schätzt den Schaden auf rund 700 Euro. Hinzu kommt, dass nun jemand einen halben Tag investieren muss, um die Birnen wieder zu befestigen. "Da kann man sich kaputt ärgern", sagt Kurth. Die Polizei Bitburg kündigt an, ihre "Streifen" zu verstärken. Polizeihauptkommissar Klaus Schnarrbach: "Wir haben Video-Aufzeichnungen und ermitteln." Die "Lichterglanz-Zerstörer" haben in der Nacht zum Sonntag zwischen 3.40 und 4 Uhr zugeschlagen haben. Gesucht werden zwei Männer (Alter: 25 bis 30 Jahre): Einer soll schlank und etwa 1,85 Meter groß sein. Er trug eine dunkle Winterjacke, Jeans und helle Turnschuhe. Der zweite Täter ist etwa 1,80 Meter groß, vollschlank und trug eine dunkle Winterjacke mit heller abgesetztem Kragen. Polizei Bitburg, Telefon 06561/9685-0.

Mehr von Volksfreund